Everywhere soll Spiel und kreativen Spielplatz vereinen

()

Das unabhängige Studio Build a Rocket Boy aus Edinburgh hat während der gamescom Opening Night Live Everywhere enthüllt, eine Sandbox-Multiplayer-Erfahrung, die die Grenzen zwischen Spiel und Realität und Spiel und kreativem Spielplatz verschwimmen lassen soll.

Es ist eine „Multi-World Game-Experience“, und der Teaser Trailer machte recht deutlich, dass man alles mögliche mit Everywhere schaffen kann: Hier steckt ein Rennspiel drin, ein Shooter, ein Platformer. Was du möchtest.

So richtig viele Details zu Everywhere gibt es aber noch nicht – was man am Ende als Spieler:in wirklich tut, bleibt noch etwas verborgen. Gegründet wurde Build a Rocket Boy von Leslie Benzies, der als Präsident von Rockstar North für Grand Theft Auto III bis V verantwortlich war.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen