Hogwarts Legacy – Neue Eindrücke aus der State of Play

()

Deine Reise nach Hogwarts erwartet dich: Im Zuge der heutigen State of Play gaben Sony und Warner Bros. weitere und neue Informationen zu Hogwarts Legacy bekannt, ebenso zeigten sie einige Eindrücke des Spiels.

Ich war die ganze Zeit ein bisschen skeptisch, wenn ich an Hogwarts Legacy dachte, denn irgendwie wirkte es für mich, als würde es die zusätzliche Entwicklungszeit wirklich noch brauchen, weswegen ich gespannt bin, was Avalanche noch alles aus dem bisherigen Spiel herausholt.

In Hogwarts Legacy schlüpfst du in die Rolle einer 16-jährigen Person, die als neue/-r Schüler/-in im fünften Jahr von Hogwarts beginnt. Du fängst also nicht als ganz neue Hexe oder Zauberer an, sondern hast somit bereits ein bestimmtes Arsenal an Zaubereiwissen. Doch, das ist noch längst nicht alles: Besuche im Spiel Hogsmeade, lerne mehr über die Zauberei und werde die Hexe oder der Zauberer, der du sein möchtest, mit allem drum und dran. Und dann gibt es da noch die Koboldaustände, die passend zur gleichen Zeit stattfinden.

Die Koboldaufstände wurden unter anderem von Ranrok angeführt, der auch in Hogwarts Legacy im Tagespropheten für viele Schlagzeilen sorgt. Bezug genommen wird somit auf die Koboldaufstände aus dem 18. Jahrhundert. Somit warten nicht nur bösartige Hexen und Zauberer auf dich, sondern auch verschiedene Kobolde, die in der Lage sind, ganz eigene Magie zu verwenden und somit die magische Welt zu bedrohen. Deine Aufgabe wird es sein, die Welt zu retten und Hexerei und Zauberer am Leben zu halten.

Im Zuge der State of Play wurden zudem verschiedene Elemente gezeigt, so zum Beispiel den Raum der Wünsche, der als eine Art Basis für den oder die Spieler/-in fungiert. Hier kannst du verschiedene Pflanzen züchten und weitere Ausrüstungen herstellen. Zusätzlich kannst du im Gewächshaus Pflanzen züchten und dich mit verschiedenen Tieren anfreunden. Und wenn du darauf keine Lust hast, wartest ein wunderbarer Flugbesen auf dich, mit dem du das Hogwarts Gelände erkunden kannst. Gleichzeitig ging es aber auch ums Kampfsystem.

Um deinen Charakter anpassen zu können, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten: Nicht nur kannst du deinen Charakter so gestalten wie du ihn möchtest, sondern auch seinen Kampfstil komplett beeinflussen, unter anderem mit verschiedenen Fertigkeiten und Fähigkeiten, sodass du den Stil wählen kannst, den du für dich am meisten bevorzugst. Im Video gibt es viele verschiedene Kampfszenen, in denen vor allem mit Crescendo und Incendio umgegangen wird, aber auch Accio hat teilweise einen Auftritt – vor allem jedoch in Rätseln im Spiel.

Hogwarts Legacy soll diesen Winter erscheinen, hat aber technisch noch einiges an Weg vor sich. Ich bin sehr gespannt, wie es sich noch entwickelt. Unabhängig von der State of Play wurde durch die Webseite des Spieles übrigens auch bekannt, dass Hogwarts Legacy auch eine Nintendo Switch Fassung erhält. Es handelt sich dabei anscheinend nicht um eine Cloud Version, sondern um eine native Switch Fassung. Da ist es besonders spannend, wie wohl die technische Umsetzung aussieht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Eichhorn
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen