KLIM Rush im Test – Universelles Headset mit Konsolenfokus

0
(0)

Die noch recht junge, aber erfolgreiche Marke KLIM hat bereits einige Headsets im Sortiment – allerdings alle mit USB Anschluss und damit in erster Linie für den PC ausgelegt. Nun bringt man ein neues Headset auf den Markt, mit dem man auch die Konsolenspieler ins Visier nimmt: Dank einfachem 3,5 mm Audioanschluss kann das KLIM Rush direkt an aktuelle Controller angeschlossen werden – und ist selbstverständlich auch mit Smartphones, Laptops und Co. kompatibel. Ob die Hardware überzeugt, verrät der Test.

KLIM Rush Preis und Lieferumfang

Das KLIM Rush kommt mit einem Preis von 39,97€ und ist in Deutschland am besten über Amazon zu bekommen. Ansonsten kann man es direkt bei KLIM im Shop kaufen. Bei der Vermarktung setzt KLIM auf den Begriff “Xbox One Headset”, weil dort die bisherigen USB Headsets nicht funktionierten. Natürlich funktioniert das KLIM Rush auch bei allen anderen Geräten mit dem einfachen Audioanschluss – und es ist nicht mal grün ;).

Wie schon von den bisherigen Produkten des Herstellers gewohnt, gibt es beim KLIM Rush einen reichlichen Lieferumfang. Mit dem Headset kommt ein kurzes, gedrucktes Benutzerhandbuch, eine Dankeskarte, diverse KLIM Aufkleber sowie sogar ein Audiosplitter – wer also das KLIM Rush auch an einem Gerät nutzen möchte, welches noch zwei 3,5 mm Anschlüsse für Ton und Mikro nutzt, kann das unkompliziert tun.

Außerdem mit dabei ist eine Transporttasche für das Headset, in dem es auch schon eingepackt ist. Das Material der Tasche finde ich leider sehr unangenehm – es ist ein raues Vlies, was bei mir durch das Gefühl beim Anfassen und die Geräusche Gänsehaut auslöst. Ich würde die Tasche also nicht benutzen, habe aber auch nicht vor, das KLIM Rush mitzunehmen. Der Lieferumfang ist auf jeden Fall ausreichend und es ist wirklich alles dabei.

Der Lieferumfang des KLIM Rush, das Headset hier in der Tasche und der Audiosplitter ist nicht mit drauf.

KLIM Rush Verarbeitung und Bedienung

Auch bei der Verarbeitung hinterlässt das KLIM Rush einen guten Eindruck. Obwohl viel Plastik zum Einsatz kommt, knarzt und wackelt nichts, es ist dank matter Farbe einigermaßen widerstandsfähig gegen Fingerabdrücke und alle Teile sitzen fest und ordentlich. Es fühlt sich nichts billig an – das Anschlusstück aus glänzendem Plastik mit silbernem Stecker ist die einzige Ausnahme, allerdings wirkt auch das nicht so, als ob es bald kaputtgehen würde.

Das Mikrofon lässt sich einfach ausziehen und, wenn man es nicht braucht, wieder im Ohrhörer versenken. Das funktioniert wunderbar und hinterlässt auch einen stabilen Eindruck. Ausgefahren ist das Mikrofon recht flexibel, aber nicht besonders gut präzise einstellbar – die Qualität ist trotzdem spitze. Dazu später mehr.

Am geflochtenen und gut verarbeiteten Kabel gibt es ein Klettstück zur Einstellung der Kabellänge sowie ein Bedienteil, mit dem man die Lautstärke regeln und das Mikrofon ein- und ausschalten kann. Auch das funktioniert problemlos und ist gut verarbeitet.

Das Bedienteil am Kabel des KLIM Rush.

KLIM Rush Klang und Mikrofonqualität

Wie immer gibt es hier bei mir keine ausführliche Analyse des Klangs, aber so viel: Fürs Gaming ist das KLIM Rush perfekt. Die einzelnen Elemente wie Musik, Sprache und Effekte kommen gut und auch mit dem nötigen “Wumms” zur Geltung. Für Musik dagegen empfinde ich den Klang als etwas zu platt und wenig ausdifferenziert, ich persönlich würde das KLIM Rush dafür aber auch nicht primär verwenden. Wer trotzdem beim Zocken mal Musik hört, ist auch hier gut aufgehoben, zum Genießen einzelner Stücke würde ich aber eher zu einem anderen Headset greifen.

Besonderes Lob hat die Mikrofonqualität verdient: Hier legt KLIM bei seinen Headsets Wert drauf und die Qualität des Mikrofons ist wirklich herausragend. Die Stimme wird klar, deutlich und ohne Störungen übertragen. Problemlos möglich ist zum Beispiel auch das Streaming mit den integrierten Konsolenlösungen ohne großen Aufwand, da das Mikro einfach laut genug ist. Auch Sprachchat ist mit dem KLIM Rush daher problemlos möglich.

Das Mikrofon lässt sich einfach im Hörer “versenken”.

KLIM Rush Tragekomfort

Das KLIM Rush lässt sich für mich ausreichend flexibel einstellen, auch wenn ich die “größte” Einstellung verwende, um es möglichst komfortabel nutzen zu können. Der Tragekomfort ist dabei mäßig: Es ist zwar nicht direkt unangenehm oder schmerzhaft, und durchaus kann man das KLIM Rush auch für längere Sitzungen tragen, allerdings spüre ich um die Ohren herum doch ein deutliches Druckgefühl mit dem Headset. Es ist daher nicht das angenehmste Headset, das ich bisher hatte. Ob mit oder ohne Brille macht allerdings keinen Unterschied.

Damit einher geht allerdings durchaus eine gute Unterdrückung von Außengeräuschen. Sogar am Silvesterabend konnte ich viel störende Außengeräusche Spiele genießen – es gibt zwar keine aktive Geräuschunterdrückung, aber durch die weichen und dichten Ohrpolster und den etwas höheren Druck schirmt das KLIM Rush Geräusche von außen ziemlich gut ab.

Es gibt viel Plastik, das KLIM Rush ist aber gut verarbeitet.

KLIM Rush Fazit: Top Headset zum günstigen Preis

KLIM bleibt seiner bisherigen Linie treu und liefert mit dem KLIM Rush ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Headset zum vernünftigen Preis. Der Lieferumfang ist üppig und die Verarbeitung lässt keinen Anlass zur Kritik. Die Klangqualität ist dabei fürs Gaming perfekt und besonderes Lob hat das herausragende Mikrofon verdient, das die Stimme klar und ohne Störungen oder Rauschen überträgt. Im Fokus hat das KLIM Rush durch seinen einfachen 3,5 mm Anschluss die Nutzung an aktuellen Controllern oder am Smartphone – ein Audiosplitter für andere Einsatzzwecke ist aber dabei. Leichten Punktabzug gibt es für den Tragekomfort – das KLIM Rush verursacht zwar nicht direkt Schmerzen und auch bei längeren Sitzungen wird es nicht ganz unangenehm, ein deutliches Druckgefühl um die Ohren verursacht das Headset aber. Damit einher geht allerdings auch die wirklich gute Abschirmung von Außengeräuschen. Eine Empfehlung bekommt das KLIM Rush dicke – denn es ist ein gutes Gesamtpaket zum stimmigen Preis.

ProContra
+ Herausragende Mikrofonqualität– Tragekomfort durch Druck auf die Ohren nur mäßig
+ Gute Verarbeitung– Anschlussstück hinterlässt nicht ganz so hochwertigen Eindruck wie der Rest
+ Üppiger Lieferumfang– Material der Tragetasche unangenehm
+ Tonqualität zum Spielen perfekt
+ Für Konsolen optimiert, Audiosplitter dabei
+ Gute Abschirmung von Außengeräuschen

Offenlegung

Wir haben das KLIM Rush bei Amazon selbst gekauft.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen