Layopi Games – Devil’s Hunt Entwickler geschlossen

0
(0)

Im letzten Jahr erschien das Hack & Slay Devil’s Hunt vom Entwicklerstudio Layopi Games bei Steam. Es war das erste Spiel des polnischen Entwicklerstudios, das in diesem Jahr auch noch für Konsolen kommen sollte. Daraus wird offenbar nichts mehr: Das Entwicklerstudio wurde geschlossen. Die Art und Weise ist dabei besonders unschön.

Wirklich gute Kritiken bekam Devil’s Hunt bis heute nicht: Bei OpenCritic kommt das Spiel auf einen Score von 50. Offenbar haben die Verkäufe auch nicht gereicht, um das Studio finanziell über Wasser zu halten. Den Berichten zufolge haben die Mitarbeiter von Layopi Games bereits seit November kein Gehalt mehr bekommen – zunächst sollten die Gehälter jeweils in Raten von drei Monaten gezahlt werden, was nicht geschehen ist.

Vergangene Woche fanden die Mitarbeiter dann ein leeres Studio vor und mussten ihre persönlichen Dinge aus dem Müll fischen – während der Chef des Unternehmens einfach den Email-Account deaktivierte und sich damit anscheinend ebenso wortlos zurückzog. Es ist ein wirklich schlimmer Umgang mit Mitarbeitern. Einige Berichte besagen jedoch, dass es nicht das erste Mal war, dass sich der Manager des Unternehmens so verhielt.

Aus den geplanten Versionen für PS4, Xbox One und Nintendo Switch von Devil’s Hunt wird damit ziemlich sicher nichts mehr, denn es ist auch unwahrscheinlich, dass Publisher 1C Entertainment hier weiter irgendetwas tun kann. Man kann den Entwicklern nun alles Gute wünschen und hoffen, dass sie schnell wieder irgendwo unterkommen, am besten bei einem Arbeitgeber, der wertschätzender mit ihnen umgeht.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen