Monatsvorblick – Darauf freuen wir uns im Mai 2021

0
(0)

Monatsrückblicke kann ja jeder – unter anderem haben wir davon bereits einen eigenen, der immer am Anfang des neuen Monats erscheint – doch Monatsvorblicke machen wenige. Die meisten nennen das sogar „Vorschauen“, aber da wir nicht die meisten sind, sondern ganz gern mal unser eigenes Ding drehen, heißt es bei uns „Vorblick“.

In unserem Monatsvorblick möchten wir auf alles eingehen, worauf wir uns im kommenden Monat freuen, sowohl im Bereich der Videospiele als auch in anderen Bereichen, die uns begeistern. So werdet ihr sicher auch das eine oder andere Buch hier finden, ebenso wie eine Serie oder einen Film, aber auch ganz andere Dinge, wie beispielweise Seminare, an denen wir teilnehmen oder Orte, die wir besuchen möchten. Vielleicht teasen wir auch schon einen Urlaub.

Der Monatsvorblick wird sich auf jeden Fall nicht nur auf Spiele richten, sondern uns in unserer ganzen Pracht und breiten Palette offenbaren.

Beatrice‘ Mai

Videospiele

Ich freue mich im Mai ganz besonders auf The Longest Road on Earth, das am 20. Mai 2021 unter anderem auf Steam erscheint und den Moment selbst in den Vordergrund stellt. Schon die Demo hatte mich damals ziemlich beeindruckt und ich bin sehr gespannt, wie das restliche Spiel ist.

Außerdem freue ich mich auf Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster. Das Original habe ich damals auf der PlayStation 2 gespielt, ausgeliehen aus der Videothek. Nun kommt es für mich auf die Nintendo Switch und ich bin sehr gespannt, ob ich mich noch genauso gut daran erinnere, wie ich glaube, mich zu erinnern.

Und ich freue mich auch sehr auf Sumire, das auf mehreren Plattformen erscheinen wird. Auch hier hatte ich kürzlich die Demo auf Steam gespielt und war restlos begeistert, denn das ist ein Spiel, bei dem ich mich vollends wohl gefühlt habe. Sumire hat die Macht, eines der absoluten Wohlfühlespiele für 2021 zu werden.

Bücher

Ich lese zwar längst nicht mehr so viel wie früher, doch wenn meine Lieblingsautorin Holly Bourne ein neues Buch veröffentlicht, bin ich Feuer und Flamme. The Yearbook erscheint hier am 13. Mai auf meinem Kindle und erzählt ein bisschen aus all den Dingen, die wir in der Highschool so erleben. Übrigens: Eine tolle Autorin, die sich vor allem feministischen Themen annimmt.

Neben Holly Bourne bin ich seit einiger Zeit von Tricia Levenseller, deren neue Duologie ebenfalls im Mai erscheint. Blade of Secrets erzählt die Geschichte einer jungen Schmiedin, die aus Versehen das mächtigste und gefährlichste Schwert schmiedet und fliehen muss, denn derjenige, für den sie es schmieden sollte, hat ziemlich Böses vor damit. Klingt spannend – und da Levenseller hervorragende Charaktere schreibt, freue ich mich sehr auf den Release.

Manuels Mai

Videospiele

Ich lasse mich in den letzten Monaten immer eher überraschen – das meiste habe ich spontan gekauft, ansonsten kommt es darauf an, was als Muster eintrudelt. Für den Mai gibt es aktuell zwei größere Releases, auf die ich mich auf jeden Fall freue, bei denen ich aber noch nicht weiß, wann ich sie letztlich wirklich spielen werde.

Bei den beiden Spielen handelt es sich um die Mass Effect Legendary Edition und um Biomutant. Letzteres sieht wirklich interessant aus und ich denke mal, das werde ich vielleicht kurzfristig kaufen. Bei Mass Effect kann es sein, dass ich warte, bis es im Game Pass landet – auch wenn das eine Weile dauern dürfte. Aktuell sind da ja die originalen Xbox 360 Versionen der drei Spiele enthalten.

Bücher

Für den Mai habe ich ein Buch in der engeren Auswahl, das neu erscheint und dass ich mit großer Wahrscheinlichkeit kaufen werde. Made in Korea von Sarah Suk klingt sehr interessant – handelt von zwei Teenagern, die sich an der High School ums erfolgreichste Business battlen und sich letztlich natürlich auch verlieben. Young Adult Literatur ist meist sehr inspirierend und ich kann mir gut vorstellen, dass es hier auch so ist.

Sonstiges

Ich liebäugele mit dem neuen Apple TV 4K und werde mir dieses vielleicht kaufen. Es gibt ja definitiv ein paar nette Games im Rahmen von Apple Arcade und auch sonst eint das Gerät alle Streamingdienste und liefert auch einen sinnvollen Zugang zu manchen Apps und Mediatheken, für die es keine Apps auf den Konsolen gibt und Chromecast Streaming manchmal auch nicht richtig funktioniert.

Warum das Obige mittlerweile durchgestrichen ist und ich nun doch keinen Apple TV kaufe, erfährst du hier.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen