Nachhaltige(re) Waschmittel – Ein Überblick und unsere Empfehlungen

0
(0)

Heute mal Off-Topic Gaming, aber wir wollen ja mit Gamers for Future auch immer mal Bereiche abseits des Gamings beleuchten und ich habe gehört, dass auch Gamer mal ab und zu Wäsche waschen. Seit geraumer Zeit hat uns die Frage beschäftigt, welches Waschmittel besser ist als herkömmliches und die Umwelt nicht so stark belastet. Wir haben in den letzten Monaten viele ausprobiert und geben euch einen Überblick.

Vorab noch: Es wird oft die Frage gestellt, ob man generell lieber auf Pulver statt auf Flüssigwaschmittel setzen sollte. Durchaus ist es insgesamt so, dass Pulver umweltfreundlicher sein kann, da sich im Flüssigwaschmittel gern besonders viele problematische Stoffe verstecken. Dabei kommt es aber eben auch immer auf die Marke oder die generelle Zusammensetzung an – und wie auch Öko Test zuletzt wieder rausgefunden hat, sind viele Pulver der etablierten Marken eben nicht umweltfreundlich. Ihr werdet sehen, dass sich in dieser Liste auch hauptsächlich Flüssigwaschmittel befindet.

Unsere Empfehlung: Sodasan

Die besten Erfahrungen haben wir bisher mit Waschmittel (und übrigens auch anderen Reinigungsmitteln) der Marke Sodasan gemacht: Das Waschmittel hat eine gute Wirkung, sorgt für eine gut riechende Wäsche und macht sauber – das Unternehmen ist dabei vorn dabei, wenn es um Nachhaltigkeit und Umweltschutz geht.

Kurz zusammengefasst, und wir sprechen hier konkret vom Color Flüssigwaschmittel Lavendel: Die Flasche ist natürlich zu 100% aus Recyclat, im Waschmittel kommen Bio-Pflanzenöle, als Duftstoffe nur ätherische Öle zum Einsatz und es enthält keine Farbstoffe, keine Enzyme, keine Konservierungsstoffe. Da die Inhalte pflanzlichen Ursprungs sind, gilt das Waschmittel schnell als biologisch abbaubar.

Es gibt beim Sodasan Waschmittel eine ausführliche Dosierinfo auf der Packung, bei richtiger Dosierung sorgt es für super frische Wäsche. Das Waschmittel gibt es auch noch mit Limette oder auch ganz ohne Duftstoffe – ein gutes Sortiment. Wir mögen das Waschmittel ganz einfach wegen seiner guten Leistung und dem super angenehmen, aber auch nicht zu aufdringlichen Duft, der zudem sehr natürlich ist.

Sodasan Waschmittel kann man bei uns im Biomarkt kaufen, es gibt aber auch einen Onlineshop.

Auch gut und besser erhältlich: Ecover

Wenn man bei dm und Co. durch die Regale schaut, ist die Auswahl an nachhaltigem Waschmittel eher begrenzt. Was aber ganz gut im deutschen Einzelhandel erhältlich ist: Waschmittel von Ecover. Eine Weile hatte zumindest das Color Waschmittel problematische Stoffe drin, aber mit der neuen Reihe seit diesem Jahr ist das anders – das Universalwaschmittel ist Testsieger bei Öko Test geworden.

Die Flasche ist aus Recyclingmaterial, der Verschluss immerhin zu 50%, Ecover produziert in einer “sauberen” Fabrik, die sogar einen Großteil der Abfälle wiederverwendet. Auch hier sind die Inhalte pflanzlich und biologisch abbaubar.

Ecover haben wir länger verwendet und auch dieses hat eine gute Wirkung und sorgt für frische Wäsche – der Duft ist aber nicht so angenehm wie bei Sodasan. Ecover ist aber die beste Alternative, wenn man in einem Großteil der deutschen Drogerien einkaufen geht.

Runde Packung, aber nicht wirklich rund: Doridee

Auch das Doridee Waschmittel haben wir ausprobiert, allerdings etwas zu sehr im Verlass auf die Werbung: Wenig Chemie, keine Duftstoffe, Verpackung aus Papier – klingt soweit gut und ist online im eigenen Shop erhältlich. Das deutsche Start-Up greift dabei auf Forschung und Fertigung der Thurn Produkte GmbH zurück.

Was mir bei Doridee nicht gefällt: Die genaue Liste der Inhaltsstoffe wird öffentlich auf der Webseite verschwiegen – obwohl die eigene Rezeptur ja so gut sein soll. Erst nach mehreren Klicks kann man die genaue Liste abrufen. Was sich dort rausstellt, und was auch schon Öko Test aufgefallen ist: Es verstecken sich sehr wohl Kunststoffverbindungen im Waschmittel, aber solche, die gesetzlich nicht als Mikroplastik gelten. Dennoch: Es hat in einem Öko Waschmittel nichts verloren.

Die Dosierinfos bei Doridee sind auch nicht besonders gelungen, es wird nicht so richtig deutlich, was die Dosierkappe ist – das funktioniert bei anderen Waschmitteln schöner. Die Waschleistung dagegen ist gut, insbesondere der erhältliche Fleckenentferner macht einen guten Job. Daran, dass die Wäsche hinterher ohne Duft daherkommt, muss man sich gewöhnen, sie macht aber einen sauberen Eindruck auch ohne Duft.

Auf Duftstoffe verzichtet doridee übrigens, um besonders umweltfreundlich zu sein, denn tatsächlich sind diese häufig problematisch. Aber: Durch den zwielichtigen Umgang mit den Inhaltsstoffen und die Kunststoffe im Waschmittel bekommt doridee von uns keine Empfehlung.

Noch recht neu: Ariel pflanzenbasiert

Procter & Gamble ist mit dem pflanzenbasierten Ariel Waschmittel nun auch auf den nachhaltigeren Zug aufgesprungen – bei dm und Co. ist das Waschmittel schon erhältlich, aber nicht mal die Ariel Webseite kennt es. Vorteil: Es ist gut erhältlich und mitunter kann man es sogar in Supermärkten kaufen, die Ariel Waschmittel führen.

70% der Inhaltsstoffe sind pflanzenbasiert und damit ist schon mal klar, dass die etablierten Hersteller vor allem jetzt zum Anfang eben nicht so nachhaltig sind wie die schon länger am Markt etablierten Bio-Hersteller. Zudem hat das Ariel Waschmittel schon mal eine entscheidende Schwachstelle: Die Verpackung ist recycelbar, aber eben nicht recycelt. Nichts Besonderes und auch nicht das, was man mit einem “besseren” Waschmittel anstreben sollte.

Schade. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe bringt zumindest auf den ersten Blick keine wirklich problematischen Stoffe hervor, die INCI Liste habe ich aber auch noch nicht gefunden – zumindest im normalen Ariel befindet sich nämlich problematische Stoffe wie Methylisothiazolinon – da ist die Frage, ob der Hersteller bei der pflanzenbasierten Variante komplett darauf verzichtet hat.

Was ist mit … Persil Green Power

Offener mit seinen Inhaltsstoffen, aber auch nicht wirklich nachhaltig ist Henkel mit seinem Persil Green Power. Sicherlich ist diese Variante nachhaltiger als gewöhnliche Persil Produkte, die mit Mikroplastik und Co. auffallen, wirklich gut ist das Produkt meines Erachtens aber trotzdem nicht.

Für Persil Green Power sprechen 85% naturbasierte Inhaltsstoffe und die recycelte Verpackung – damit ist es schon mal besser als Ariel unterwegs. Aber: Trotz aller Versprechen und Zertifizierungen auf der Packung (Blauer Engel) sind auch mehrere problematische Stoffe im Waschmittel: Benzisothiazolinone, Methylisothiazolinon, nur um zwei zu nennen. Sie sind im Persil Green Power enthalten, können Allergien auslösen und sollten in einem wirklich nachhaltigen Waschmittel nicht vorkommen.

Fazit: Wirklich nachhaltig ist längst nicht Alltag

Die etablierten Hersteller tun sich schwer, wirklich nachhaltig zu sein. Es ist oftmals besser, beim Waschmittel und anderen Produkten auf alternative Hersteller zurückzugreifen, wenn man die Umwelt weniger belasten möchte. Dabei muss man vielleicht auf vertrauten Duft verzichten, aber wir haben durch die Verwendung von Sodasan Waschmittel gelernt, wie sauber und natürlich Wäsche riechen kann. Auch die anderen Produkte des Herstellers sind gut.

Eine weitere etablierte Größe in Biomärkten ist übrigens Sonett – die Produkte der Marke haben wir selbst aber noch nicht ausprobiert, sie bieten aber ganz ähnliche Vorteile zu Sodasan und Waschmittel auf Pflanzenbasis, ohne Enzyme, ohne bedenkliche Stoffe. So, wie ein nachhatliges Waschmittel sein soll.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen