Nintendo Switch Online – Nintendo sieht Onlinedienst als Nachfolger der Virtual Console

Auf der Wii und der Wii U hat es uns die Virtual Console ermöglicht, Spiele vorheriger Nintendo Systeme auf der jeweils aktuellen Plattform noch einmal zu erleben. Auf der Switch fehlt die Virtual Console bislang und kürzlich hat Nintendo dieser auch eine Absage erteilt. Man sieht den kommenden Nintendo Switch Online Service als ihren Nachfolger.

Nintendo Switch Online wird ab September 2018 der kostenpflichtige Onlinedienst für die Nintendo Switch. Er wird es aber nicht nur ermöglichen, online zu spielen, sondern bringt auch das Folgende:

  • Eine Cloud für eure Nintendo Switch Speicherdaten
  • Unterstützung der Nintendo Switch Online App inkl. Voicechat
  • Exklusive Rabatte
  • Einen Katalog von NES-Spielen, der stetig wachsen soll. Alle Spiele werden mit einer Onlinefunktion erweitert.

Der Onlinedienst kostet entweder 3,99 Euro im Monat, 7,99 Euro für 90 Tage oder 19,99 Euro für 365 Tage. Ein Familienaccount für bis zu acht Nintendo Accounts kostet 34,99 Euro im Jahr.

Nintendo of Americas Reggie Fils-Aime sagte nun in einem Interview, dass man diesen Dienst als Nachfolger der Virtual Console sieht. Man wird hier immer mehr “Legacy Content” anbieten möchte. Unter anderem deshalb glaubt man auch an den Erfolg des Onlinedienstes.

Schlecht ist es natürlich nicht, wenn immer mehr Spiele hinzukommen. Mich persönlich lockt man mit NES-Spielen jetzt nicht unbedingt, allerdings klingt hier natürlich auch durch, dass sich in Zukunft auch Spiele anderer Plattformen beim Onlinedienst einfinden können. Die nächste Stufe wären endlich Gamecube-Spiele. Das würde mich wirklich sehr freuen. Was meint ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!