PlayStation 5 – Sony konzentriert sich auf Hardcore Gamer und grafikintensive Spiele

Es war vor allem bei Sony schon länger spürbar: Die Zeiten der riesigen Indie-Showcases sind gefühlt vorbei. Sony hat nun allerdings auch genauer definiert, worauf man sich bei der PS5 konzentrieren wird: Auf Hardcore-Gamer, die grafikintensive Spiele lieben.

Mit der PS5 möchte man die besten Triple-A-Games mit der besten Grafik bieten, die es sonst nirgends zu spielen gibt. Das soll die PS5 ausmachen. Sony möchte auch bei seinen eigenen Studios in Zukunft mehr Spiele mit großem Budget entwickeln lassen, die die Gamer aus den Socken hauen. Sonys Chief Executive Kenichiro Yoshida ging sogar so weit, zu sagen, dass die PlayStation ein “Nischenprodukt” sei – eines, dass sich an “serious gamers” richtet.

Indies werden wir also aller Voraussicht nach weniger bei Sony sehen, allerdings wird die PlayStation natürlich auch weiterhin eine wichtige Plattform sein, wenn man es schafft, dass sich die Konsole schnell und zahlreich verbreitet. Ob es dann noch so leicht möglich ist, viele Umsätze auf den Konsolen zu erzielen, sei mal dahingestellt. Spannend bleibt eben, inwieweit auch das Marketing zur PS5 dann darauf abzielt, die neue Konsole als krasse Gamingmaschine zu etablieren.

Sicherlich ist an der grundsätzlichen Idee auch Einiges richtig, denn für die meisten Indieproduktionen bräuchte man jetzt auch nicht schon wieder eine neue Konsole. Angesichts dessen, dass auch die Xbox One X noch nicht restlos von irgendetwas ausgereizt wurde, braucht man natürlich starke Argumente, und damit sind grafisch starke Argumente gemeint, um die neuen Konsolen an die Gaminggemeinschaft zu bringen.

Hoffen wir, dass die Vielfalt bei Sonys hauseigenen Produktionen nicht zu kurz kommt und dass es trotzdem eine Plattform sein wird, auf die sich auch Indies trauen. Momentan gibt es viele tolle Indies nur auf dem PC, die auch gern auf Konsolen sehen möchte. Da würde ich mich freuen, wenn sich das ändert. Wir sind jetzt erst mal gespannt, mit welchen grafisch imposanten big-budget Titeln uns Sony dann wirklich überraschen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!