Pokemon Go – Team Rocket Event lockt uns auf die Straße

Seit Tagen war von seltsamen Sichtungen die Rede: Ein Heißluftballon mit einem roten R wurde erst beim Community Tag in Dortmund gesichtet, während sich die Gerüchte anschließend häuften. Team Rocket wurde in New York gesehen. Team Rocket möchte die Herrschaft übernehmen. Heute, am 28.07.2019, hat es Team Rocket tatsächlich gewagt, uns Trainer herauszufordern.

Am 28.07.2019 setzte Team Rocket seinen Plan in Pokemon Go um und übernahm weltweit zwischen 16 und 17 Uhr der jeweiligen Ortszeit alle Pokestops. Das Ziel war es, die unendlichen Mengen an Rohstoffen und Pokemon zum eigenen Zweck zu nutzen. Weltweit hatten die Trainer eine Stunde Zeit, dem Team Einhalt zu gebieten. Auch Manuel und ich waren unter jenen, die Team Rocket den Kampf ansagten. Kurz nach 16 Uhr verließen wir das Haus, suchten uns eine geeignete Route und begannen, die Pokestops zu befreien. Hierbei war der Ablauf immer identisch:

  1. Der Pokestop öffnet sich und ein Rüpel steht daneben
  2. Er fordert uns zum Kampf heraus
  3. Das Spiel schlägt bereits ein Team aus Pokemon vor
  4. Der Kampf beginnt
  5. Ist der Kampf zu Ende, kann man eines der “veränderten” Pokemon fangen
  6. Der Pokestop ist befreit

An sich ein ziemlich cooles Event, doch es gab durchaus einen Haken. Das vorgeschlagene Team konnte man bei mir fast immer in die Tonne kloppen. Klar, der Rüpel hat jetzt nicht im Vorfeld gesagt, was er so dabei hat, aber wenn er den Hinweis gibt, dass er Vogelpokemon dabei hat, halte ich es für wenig sinnvoll, dass das vorgeschlagene Team dann zum Beispiel aus Käferpokemon besteht. Glücklicherweise konnte man es ändern, sodass ich das eine oder andere Mal doch noch eingreifen konnte.

An sich hat Team Rocket in Pokemon Go ohnehin noch gefehlt und ich halte es für ein ziemlich cooles Element. Ich bin sehr gespannt, ob Team Rocket auch weiterhin einen Auftritt im Spiel haben wird oder ob es jetzt wirklich nur ein einmaliges Event war. Sollte es öfters auftauchen, muss ich definitiv mal wieder mehr Zeit in Pokemon Go investieren, denn meine Pokemon sind teilweise wirklich sehr schwach.

Das Event hat jedoch dazu geführt, dass auch in Leipzig mal wieder Pokemon Go Spieler unterwegs waren. Auf der anderen Straßenseite lief ein Ehepaar mitsamt Kindern, an mehreren Pokestops standen Menschen mit uns herum. Ich weiß nicht, wie es innerstädtisch aussah, aber zumindest unser Stadtteil war offenkundig auf den Beinen, um Team Rocket zu zeigen, wo der Hammer hängt. Das hatten wir zuletzt letztes Jahr in London als wir am Trafalgar Square mit vielen verschiedenen Menschen einen Raid erlebten und das ist definitiv eines der besten Gefühle ever. Schade, dass Wizards Unite nicht in dieselbe Schiene schlägt – oder noch nicht?

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!