SCS Software – Simulatorliebe mit Fokus auf Details

1
(1)

Das Genre der Simulatorenspiele ist seit jeher umstritten, aus ziemlich guten Grund: Manch einer findet die Spiele vielleicht einfach bloß langweilig, doch definitiv gibt es viele Vertreter des Genre, die qualitativ nicht gerade hochwertig sind, sei es wegen fehlenden Budgets, fehlender Erfahrung der Entwickler, oder einfach bloß, weil der Publisher die Kassen klingeln hört. Doch es gibt ein Studio, um das sich mittlerweile ein große Fanbase an Simulatorenfreunden geschart hat: SCS Software, 1997 in Prag gegründet, erlangte insbesondere in den letzten Jahren durch den Euro Truck Simulator und den American Truck Simulator größere Bekanntheit.

Doch auch die früheren Titel dürften vielen Spielern durchaus bekannt sein, so brachte die 18 Wheels of Steel Reihe immerhin zehn Ableger hervor, die jeweils eine unterschiedliche Ausrichtung hatten: Zum einen handelte es sich dabei um die direkten Vorläufer der heutigen Truck Simulator Spiele, zum anderen gab es mit Extreme Trucker und dessen Nachfolger auch Spiele, die den Spieler mit vollbeladenen LKW über besonders halsbrecherische oder zumindest herausfordernde Strecken fahren ließen.

Die 18 Wheels of Steel Reihe ging dann allmählich in die Truck Simulator Reihe, die 2008 mit dem Euro Truck Simulator begann und 2010 mit dem German Truck Simulator und dem UK Truck Simulator gleich zwei Ableger hervorbrachte. Bis 2010 entwickelte man zudem die Hunting Unlimited Reihe, die die Spieler in verschiedenen Gebieten wie den Rocky Mountains und dem Bayerischen Wald auf die Jagd gehen ließ.

Größere Bedeutung für Spiele anderer Entwickler und Publisher hatte auch SCS Softwares Prism3D Engine, die die Entwickler selbst bis heute immer wieder überarbeiten und zum Einsatz bringen. Sie wurden insbesondere in den frühen 2000ern an andere Entwickler lizenziert und auf ihrer Basis entstand beispielsweise Duke Nukem: Manhattan Project aus dem Hause 3D Realms (Xbox 360) bzw. Sunstorm Interactive (PC).

Obwohl die hauseigene Engine auch zum Entwickeln von Konsolenspielen verwendet werden könnte, schaffte es bisher kein Spiel von SCS Software auf eine Heimkonsole – das liegt daran, dass das Studio die meisten Aufgaben mit einem kleinen Entwicklerteam alleine bewältigt. Konsolenumsetzungen dürften somit nur schwer mit dem Zeitplan zu vereinbaren sein, zumal die Fans von SCS Software ohnehin längere Wartezeiten auf die Spiele gewohnt sind, wie beim American Truck Simulator auch zu spüren war. SCS Software betont aber immer wieder, mit verschiedenen Technologien zu experimentieren, wie beispielsweise mit Virtual Reality. In erster Linie zeichnet sich das Studio allerdings durch eine lange Unterstützung seiner Produkte aus.

Inhalte, die euch mehr zu SCS Software verraten.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 1 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen