Shadow verdoppelt den Speicher und erhöht die Preise

()

Der Cloud-Computing-Anbieter Shadow hat heute bekanntgegeben, dass sich die Konfigurationen für die Computer in der Cloud ändern. Eigentlich handelt es sich um eine Preiserhöhung der Dienste, doch damit einher geht auch mehr Leistung. Aktuell gelten die neuen Konfigurationen aber zunächst auch nur in den USA.

In der Shadow Standardkonfiguration, die bisher 29,99$ kostete, gibt es ab sofort 512 GB SSD Speicher statt 256 GB. Der Preis steigt dabei auf 32,99$. Beim Power Upgrade, welches bisher 14,99$ zusätzlich kostete, gibt es nun ebenfalls 512 GB SSD Speicher und der RAM steigt zusätzlich von 16 GB auf 28 GB. Dafür steigt der Preis um zwei Dollar auf 16,99$.

Es ist zu erwarten, dass diese neuen Preise und Konfigurationen demnächst auch in Europa und in Deutschland gelten – aktuell führt Shadow jedoch Speicherbeschränkungen als Grund dafür an, dass in den europäischen Datenzentren noch keine Änderung erfolgt.

Indes ändert sich für Bestandskund*innen zunächst nur auf Wunsch etwas: Die bisherige Konfiguration für 29,99$ bzw. 44,99$ kann behalten werden, optional über das Kundenkonto aber auch die Umstellung angefordert werden. Neukund*innen erhalten automatisch die neuen Konfigurationen und die neuen Preise.

Mal sehen, wann die Ankündigung auch für Deutschland kommt. Aktuell gibt es hier noch die Standardkonfiguration für 29,99€ und das Power Upgrade für 44,99€. In Deutschland gibt es aber bereits neue Angebote bei den Konfigurationen für „Kreative und Profis“. Details dazu finden sich im Shadow Blog.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen