The Longest Road on Earth – Pure Entspannung

()

Dein Leben ist voller Stress und du findest wenig Möglichkeiten, um abzuschalten? Du hörst immer nur wieder Begriffe wie Resilienz und Achtsamkeit, kannst damit aber nicht wirklich etwas anfangen? Vielleicht hilft dir The Longest Road on Earth weiter.

Ich spielte im Februar dieses Jahres die Demo zu The Longest Road on Earth, das mich zuvor bereits durch seinen phänomenalen Soundtrack in den Bann gezogen hatte. Nach der Demo war mir nicht ganz klar, was ich da gespielt hatte, ich wusste nur, dass ich mich ruhiger und irgendwie leichter gefühlt habe. Im Spiel selbst erlebst du mehrere Reisen und entdeckst verschiedene Geschichten, die sich jedoch mit alltäglichen Dingen beschäftigen.

Der Sinn ist es, den Moment zu genießen und einfach mal man selbst zu sein, ohne dass man zum nächsten Checkpoint, Gegner oder Schatzkiste hetzen muss. Hier gibt es kein wirkliches Ziel, sondern nur Ruhe und Erinnerung. Im wahrsten Sinne kannst du hier den Moment genießen und einfach mal vollends abschalten. Und genau dieses ruhige Spiel ist ab heute bei Steam verfügbar. Auf der Steam Seite wird das Ganze wie folgt beschrieben:

Eine sehr persönliche Erzählung mit stark reduzierten Mechaniken, die zum Nachdenken anregt. Ohne Dialoge und Texte können die Spieler tief in das Leben von vier Charakteren eintauchen und sich in den Kurzgeschichten von den über zwanzig nostalgischen Originalsongs tragen lassen.

Steam Seite zu The Longest Road on Earth

Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf, wenn ich es heute Abend ganz entspannt spielen kann. Passend zum heutigen Launch haben Raw Fury Games und die Brainwash Gang einen Launch Trailer zum Spiel veröffenetlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen