Ubisoft – Mehrere Titel weiter ins Jahr 2020 verschoben

0
(0)

Am heutigen Tag wurde nicht nur The Last of Us Part II verschoben, sondern auch Ubisoft hat gleich mehrere Spiele weiter ins nächste Jahr geschoben. Grund dafür sind schlechte Verkaufszahlen und Probleme vorheriger Titel. Das Spieleprogramm Anfang 2020 wird damit etwas ausgedünnt.

Genau betrachtet hat Ubisoft die folgenden Spiele verschoben – allesamt ins nächste Geschäftsjahr, welches im April 2020 startet:

  • Watch Dogs Legion (sollte am 6. März erscheinen)
  • Gods & Monsters (sollte am 25. Februar erscheinen)
  • Rainbow Six Quarantine (war für Anfang 2020 geplant)

Auch Ubisoft möchte seinen Teams mehr Zeit für diese Titel geben – der Grund für die Verschiebung sind die schlechten Verkaufszahlen von Ghost Recon Breakpoint und The Division 2. Beide Spiele haben nicht das erreicht, was Ubisoft sich vorgestellt hat und insbesondere beim letzten Ghost Recon Teil gab es doch einige kritische Stimmen, da Ubisoft leider einmal wieder einen eher unfertigen Titel rausgebracht habe. Ist vorher ja auch noch nie passiert.

Hoffentlich nutzen die Entwicklerteams jeweils die Zeit, um die Spiele auch wirklich gut zu machen. Genaue Erscheinungstermine werden sicher später bekanntgegeben. Langsam wird es sehr interessant, denn je weiter die Spiele in den Sommer rücken, desto näher kommen wir auch dem Launch der neuen Generation.

 

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Beatrice Vogt

Okay, ist vielleicht auch besser so.