Giant Squid – Spiele sind mehr als ein Zeitvertreib

0
(0)

Giant Squid ist ein amerikanisches Studio aus Los Angeles, dessen Augenmerk darauf liegt, dass Videospiele nicht nur ein Zeitvertreib sein sollen, sondern künstlerische Augenblicke, in denen man gerne Zeit verbringt.

Matt Nava, einer der Gründer des Studios, unterstützte bereits seinerzeit bei thatgamecompany als Creative Director und half bei der Entwicklung der preisgekrönten Spiele flower und Journey. Ursprünglich wurde Giant Squid übrigens im Jahr 2013 gegründet und nahm sich vor, Videospiele in eine Kunstform zu setzen, mit der man dennoch viel Spaß hat und die aus der Mainstreamform herausbrechen.

Auf der E3 2014 stellte das Spiel seinen ersten Titel vor, den ich bis heute noch nicht gespielt habe, das aber für euch mit Sicherheit bald nachholen werde: Abzû sollte ein Unterwasserabenteuer werden, das am Ende im Jahr 2016 das erste Mal das Licht der Welt erblickte und mittlerweile auf vielen verschiedenen Plattformen erhältlich ist. Abzû erhielt auf Opencritic einen durchschnittlichen Score von 80 Punkten, was für ein relativ neues Studio sehr gut ist.

Anschließend arbeitete Giant Squid am nächsten Titel, der mich auf das Studio aufmerksam werden ließ: Pünktlich zum Launch der PlayStation 5 erschien im November 2020 The Pathless, in dem man die letzte Jägerin im Kampf gegen die Dunkelheit spielte. In unserer Review beschrieb ich das Spiel als ungezwungenes Abenteuer, in dem ich meine Zeit selbst einteilen könne. Die anderen Kritiker sahen den Titel nicht ganz so gelungen wie ich, gaben ihm auf Opencritic dennoch eine Wertung von 79 Punkten.

Ich bin sehr gespannt, wie sich Giant Squid in den nächsten Jahren entwickeln wird und freue mich schon jetzt auf weitere Spiele aus dem Haus.

abzû (Switch) im Test – Eine geruhsame Erfahrung im Meer

Wir haben endlich mal abzû nachgeholt und verraten euch in unserer Review, wie sich der Titel auf der Switch spielte.

The Pathless (PS4/PS5) im Test – Einmal Jägerin sein

5 (1) Eine mystische Insel, Bogenschießen, ein Adler, eine Jägerin und so gut wie keine Gefahren. The Pathless sprach mich die ganze Zeit schon an und interessierte mich. Grund genug, dass Spiel aus dem Hause …

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen