GUST – Japanisches Studio mit Alchemiekenntnissen

Eines der bekanntesten japanischen Entwicklerstudios für Japan dürfte auch hierzulande für verzückte Gesichter sorgen. Geschaffen hat das Entwicklerstudio, von dem wir reden, vor allem die Videospielreihe, die uns in die Geheimnisse der Alchemie einweiht: GUST wurde im Jahre 1993 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Nagano, Japan. Doch dabei ist GUST kein vollständig eigenständiges Studio, da es zu Koei Tecmo gehört und somit fungiert dieses Unternehmen auch als Publisher für all die Spiele, die mittlerweile weltweit erscheinen.

Interessanterweise schuf das Entwicklerstudio nicht immer Spiele für Konsolen und Handhelds aus dem Hause PlayStation. Das allererste Spiel aus dem Hause GUST erschien in Japan unter dem Namen Story of King Ares und wurde für den NEC Personal Computer auf den Markt gebracht. Erst im Jahr 1994 wurde GUST zu einem offiziellen Entwickler für PlayStation Spiele und schon 1997 legte das japanische Entwicklerstudio mit Atelier Marie den Grundstein für eine Reihe, die auch heute weiterhin Bestand hat und auch einige Ableger für Nintendos DS verzeichnet. Die Atelier-Reihe ist auch heute noch recht bekannt und wird regelmäßig mit weiteren Ablegern versehen. Bisher verzeichnet die Reihe 15 Titel, die auch im Westen erschienen sind, während selbstverständlich noch längst kein Ende in Sicht ist.

Neben der Atelier-Reihe wird vermutlich der eine oder andere Fan japanischer Videospiele auch noch die Reihe namens Ar tonelico kennen, die auch mit einigen Ablegern ihren Weg in den Westen fand. Allerdings haben rückblickend nicht alle Spiele, die bei GUST in Entwicklung waren, ihren Weg nach Nordamerika und Europa gefunden. So wurden in Japan einige Spiele mehr noch veröffentlicht, doch der westliche Markt für japanische Videospiele wächst zunehmend, sodass wir wohl schon sehr bald in den Genuss so gut wie jedes Spieles kommen werden, das aus dem Hause GUST stammt. Im Schnitt können sich nämlich die Spiele vor allem durch ihren recht stetigen und guten Metascore auszeichnen, der fast immer in anerkennenswerten Höhen liegt.

Wir werden also gespannt sein, wie sich das Studio entwickelt und wie sich vor allem die neuen, actionlastigen Ausrichtungen mit Nights of Azure für die PlayStation 4 auf die Fans und die kommenden Spiele selbst auswirken werden. Doch die neue Ausrichtung hat ziemliche Wunder gewirkt, denn es folgte ein weiterer Teil der Reihe und auch bei Atelier ging man den einen oder anderen neuen Schritt. Wir dürfen also weiter gespannt sein, wie sich alles bei GUST entwickelt.

Weitere Informationen zu GUST findet ihr hier. 

Bild

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei