Joel Wallets Edition Noir – Nachhaltige Geldbörse

0
(0)

Ich habe seit einer ganzen Weile ein neues Portemonnaie gesucht und wurde lange nicht fündig. Ich hatte scheinbar Vorstellungen, die nicht so leicht zu erfüllen sind. Klar war: Kein Leder, denn das Material mochte ich noch nie. Zum Glück gibt es seit einiger Zeit jede Menge nachhaltige Alternativen und ich habe dann bei Amazon genau das Portemonnaie gefunden, das zu mir passt, die Edition Noir von Joel Wallets.

Für jedes Szenario gewappnet

Eine Zeit lang wusste ich auch nicht so ganz, wie genau meine Geldbörse aussehen sollte. Ich habe nämlich fast nie Bargeld dabei und habe daher überlegt, mir einfach nur eins der modernen Kartenetuis zu holen. Doch hin und wieder kommt es durch die Arbeit vor, dass ich etwas Kleingeld habe oder doch mal einen Schein unterbringen muss. Und so bin ich auf das Portemonnaie von Joel Wallets aufmerksam geworden.

Der Fokus liegt klar auf Karten, denn es hat insgesamt schon acht gewöhnliche Kartenfächer, doch zwei oder sogar mehr kann man sogar auch in die Innenfächer unter diesen Fächern stecken. Darüber hinaus hat es aber ein Scheinfach und ein kleines Fach für Münzen – dieses ist aber nicht traditionell eingearbeitet, sondern von der Oberseite mit einem kleinen Klettverschluss gesichert. Was so aber schon mal nicht passieren kann: Das Münzfach wird nicht reißen und auch der Knopf sich nicht abnutzen, was mir oft bei traditionellen Geldbörsen passiert ist.

Somit hat man beim Joel Wallets Edition Noir Portemonnaie einen Fokus auf den Karten, kann aber doch mal Bargeld einstecken, was für mich eine optimale Kombination ist. Dabei ist die Geldbörse äußerst leicht und dünn. Ich habe zwar eh immer eine Tasche dabei, aber auch für alle, die ihr Portemonnaie in der Hosentasche transportieren, ist es daher gut geeignet.

Es gibt genug Platz für Karten (ich würde zehn Karten unterbringen).

Joel Wallets Edition Noir – Material und Verarbeitung

Als Material gibt der Hersteller “Kraftpapier” an. Es ist also auf pflanzlicher Basis hergestellt, vegan und eine Art Papier. Ich weiß nicht genau, wie das Material hergestellt wird – die Verarbeitung ist jedenfalls gut, hier und da lösten sich bei mir einige Fäden, die ich aber einfach abschneiden konnte und ansonsten hinterlässt alles einen stabilen Eindruck.

Was mir besonders gut gefällt sind die Kartenfächer, denn die Karten gleiten problemlos hinein und heraus – während es am Anfang alles ein bisschen steif war, funktioniert das jetzt problemlos und die Karten sitzen auch absolut sicher. Das Münzfach lässt sich mit vielen Karten in der Geldbörse nicht sehr gut benutzen und ist auch wirklich nur für einige wenige Münzen gemacht – das passt aber so.

Insgesamt gefällt mir das schlichte und einfache, aber dennoch sehr edle Erscheinungsbild der Geldbörse. Genauso hatte ich mir meine Geldbörse auch vorgestellt.

Das Versprechen auf der Verpackung – genaue Hinweise zur Herkunft des Materials lassen sich leider nicht finden.

Fazit: Ein tolles Portemonnaie

Aktuell ist die Noir Edition von Joel Wallets leider nicht bei Amazon verfügbar, allerdings handelt es sich um ein hochwertiges und nachhaltiges Portemonnaie aus umweltfreundlichem Material. Die Verarbeitung ist gut und die Aufteilung für mich perfekt – es gibt genügend Platz für Karten, aber dennoch kann man im Fall der Fälle auch mal Bargeld mitführen. Ich habe 22,95€ für das Portemonnaie bezahlt und bin sehr zufrieden damit. Falls ihr also auch auf der Suche seid, kann ich es euch empfehlen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen