Liftoff: Drone Racing in der Vorschau – Drohnensimulation für alle

0
(0)

Die gamescom in diesem Jahr ist anders als bisher gewohnt, doch dennoch hatten wir die Gelegenheit, einige spannende Termine wahrzunehmen. Einer davon widmete sich Liftoff: Drone Racing, einer erweiterten Fassung des PC Spieles Liftoff: FPV Drone Racing, das bereits erhältlich ist. Die Konsolenversionen für PS4 und Xbox One sollen noch in diesem Jahr erscheinen. Die Vorschau verrät euch, wie mir das Spiel gefallen hat.

Ein Simulator – Vercasualisiert?

Das Team bei LuGus Studios hinter Liftoff: Drone Racing ist sehr ambitioniert und steht mit Passion hinter dem Projekt – das war bei der ganzen Präsentation, die über Discord realisiert wurde, mehr als deutlich. Und wisst ihr was: Das merkt man dem Projekt an. Man scheint viele Gedanken hineingesteckt zu haben, um Liftoff einer breiteren Audienz zugänglich zu machen.

Es handelt sich nämlich eigentlich um einen knallharten Simulator, der für die Konsolenversionen nicht nur um Assistenzsysteme, sondern auch um ein umfangreiches Tutorial erweitert wurde. Jemand, der sich bisher nicht mit Drohnenrennen beschäftigt hat, wäre sonst nämlich nicht in der Lage, ein Rennen in Liftoff: Drone Racing auf PS4 oder Xbox One zu gewinnen – geschweige denn, überhaupt ohne Crash anzukommen.

Doch die Entwickler haben jetzt schon Spieler gesehen, die einfach den Controller in die Hand genommen und einfach erfolgreiche Rennen geflogen sind – das ist das Ergebnis, dass man mit den Konsolenversionen erzielen wollte. Die Assistenzsysteme, die immer zu- oder abschaltbar sind, kümmern sich um alles, sodass du dich auf das Lenken konzentrieren kannst. So wird der Einstieg in Liftoff: Drone Racing einfacher. Und es wird rasant.

Die Umgebungen möchten mit vielen Details locken.

Vom Oldtimer bis zur modernen Drohne

Der neue Karrieremodus von Liftoff: Drone Racing auf PS4 und Xbox One wird fünf Saisons umfassen: Von den Anfängen der Drohnenrennen in 2015 bis heute. Fünf Jahre klingen vielleicht nicht lang – doch für die Fans von Drohnen hat sich in dieser Zeit Einiges verändert. Eine Drohne aus 2015 ist heute ein “Oldtimer” – seitdem wurden die Modelle kleiner, leichter, schneller. Genau diese Geschichte lässt euch Liftoff: Drone Racing nachspielen.

60 Strecken gilt es dabei zu meistern, 12 Kurse gibt es pro Saison, in 12 verschiedenen Umgebungen. Die Strecken sind auch bei Nacht dabei, ein Wettersystem gibt es nicht – zum einen würde es den Spaß raus nehmen, da sich wenn das Wetter auch auf die Drohnen auswirken müsste. Doch das Team hat nicht ausgeschlossen, dass ein Wettersystem noch in Zukunft in Liftoff: Drone Racing nachgepatcht wird. Die Strecken jedenfalls machen einen recht detaillierten Eindruck und sind mit ihren Umgebungen genau auf spannende Drohnenrennen vorbereitet.

Die Umgebungen in Liftoff: Drone Racing sind genau auf die Drohnenrennen ausgelegt – und auch bei Nacht spielbar.

Überhaupt sieht LuGus Studios den Beginn von etwas Großem: Seit vier Jahren arbeitet man an dem Spiel und die Reihe soll noch lange erweitert werden. Erst mal kommt das Spiel auf PS4 und Xbox One, wird aber natürlich auf PS5 und Xbox Series X spielbar sein. Vielleicht gibt es auch noch Versionen für diese Konsolen, ebenfalls denkbar sind: Eine Möglichkeit, eigene Kurse zu entwerfen, was es auf dem PC schon gibt, oder eben generell auch noch weitere Inhalte.

Schon jetzt genau so wichtig wie die Rennen ist das Basteln an der Drohne: Die Werkbank ist zentrale Anlaufstelle für jeden Bastler, um die Drohne in Schuss zu halten und einzelne Teile zu ersetzen.

Der Release von Liftoff: Drone Racing ist derzeit für 2020 geplant – und man geht auch stark davon aus, dass man diesen Erscheinungstermin halten kann.

Fazit: Ein Rasantes Drohnenabenteuer

Eigentlich hatte ich lange gar nicht gedacht, dass mich ein Titel wie Liftoff: Drone Racing wirklich begeistern könnte – doch allein die Passion, mit denen die Entwickler hinter dem Projekt stehen, hat mich beeindruckt. Auch das rasante Gameplay macht einen guten Eindruck, ebenso wie die Anpassungsmöglichkeiten und die Einstiegshilfen, um allen Spielern und Spielerinnen die anspruchsvollen Drohnenrennen näherzubringen – denn eigentlich handelt es sich hierbei um einen knallharten Simulator, der gelernt werden muss. Ich bin auf das Endergebnis von Liftoff: Drone Racing wirklich sehr gespannt.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen