Pokemon Fusion – Mix sie dir alle!

Der Pokemon Fusion Generator machte vor einiger Zeit bereits Schlagzeilen, doch dann wurde es ein wenig still um die Webseite. Mittlerweile feiert der Generator jedoch sein Comeback! Ich habe mir zwei der möglichen Pokemon Fusion Generatoren angeschaut und kann dir verraten, welcher von beiden definitiv mehr Spaß macht.

Wie cool wäre das denn, wenn man die vielen verschiedenen Pokemon der Welt miteinander kombinieren könnte, um herauszufinden, wie sich die kleinen Wesen dann verändern würden. Genau dies macht der Pokemon Fusion Generator. Er nimmt zwei Pokemon, entweder zufällig oder eines, das du direkt ausgewählt hast, und kombiniert die besten Eigenschaften miteinander. Das ist ein ziemlich cooles Feature, das aktuell die Runde auf twitter und Co. macht. Ich habe mir zwei der Pokemon Fusion Generatoren für euch angeschaut und verrate dir, welcher davon der Bessere ist.

Pokemon Fusion

Recht einfach vom Design her ist Pokemon Fusion. Zur Verfügung stehen dir hier die Pokemon der ersten Generation, sodass du von Bisasam bis Mew alles zur Verfügung hast, was das Herz der Pokemon Fans der ersten Stunde höher schlagen lässt. Trägt man im unteren Feld seinen Namen ein, bekommt man auch sein Starter Pokemon angezeigt. Als ich also Meykota dort eingab, erhielt ich eine Mischung aus Glutexo und Tauboga, was ich ziemlich interessant finde. Wieso besteht denn mein Starter Pokemon aus jeweils der zweiten Evolutionsstufe von Glumanda und Taubsi? Der englische Name meines Starters ist demnach Chareotto, also vermutlich auf Deutsch dann Glutoga. Klingt jedenfalls nach einer netten Herausforderung.

Als ich mich eine ganze Weile mit Pokemon Fusion beschäftigt habe, fiel mir jedoch etwas auf, was ich eher unschön finde: In der Regel nimmt der Generator immer den Körper des zweiten Pokemons, ersetzt die Farbe und das Gesicht durch das erste Monster und schafft somit dann das neue Pokemon. Bei einigen Monstern funktioniert das ganz gut, sodass es nicht ganz so schrecklich aussieht, wenn ich jedoch von Chareotto die Pokemon tausche, ist Taubogas Gesicht ziemlich pixelig und nicht ganz so schön anzusehen. Ich habe dennoch mal einige Pokemon durchgetestet, die ganz gut aussehen, wenn man sie kombiniert. Während ich meine Pokemon fast immer wegen der Ästhetik wähle, geht es dem Internet offensichtlich anders, denn so gibt es bereits viele, die beispielsweise Pantimos Gesicht auf viele verschiedene Pokemon übertragen haben.

Wenn ihr selbst einmal Pokemon Fusion ausprobieren möchtet, solltet ihr hier vorbei schauen: Pokemon Fusion

Pokemon Fusion Generator von Japeal

Neben der normalen Pokemon Fusion gibt es auch noch einen Generator, der sich ein paar mehr Gedanken dazu macht. Die Webseite Japeal beschäftigt sich generall viel mit verschiedenen Fusionen, sodass es dort zum Beispiel auch einen Fusions Generator zu One Piece gibt. Vom Pokemon Fusion Generator war ich etwas mehr angetan. Du kannst hier im Grunde auch entweder zufällige Pokemon kombinieren oder ebenfalls die Monster aussuchen. Das Coole ist, dass sich die Seite nicht nur auf die Pokemon der ersten Generation beschränkt und sogar Alola-Versionen anbietet (sofern man die Seite bei Patreon unterstützt). Bis zur 6. Generation sind die Pokemon hier frei kombinierbar. Neben den Pokemon werden hier auch noch die Typen angezeigt und so miteinander kombiniert, was ziemlich amüsant ist. Einziges Manko beim Pokemon Fusion Generator ist, dass es ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt, bis dir ein Ergebnis angezeigt wird.

Was die beiden Generatoren auf jeden Fall unterscheidet, sind die Sprites, die beide verwenden und auch die Namen, die am Ende für die Pokemon herauskommen. Kombiniert werden hier jedoch immer die besten Eigenschaften der Monster, sodass beispielsweise mein Starter von Pokemon Fusion hier auf den Namen Pidgemeleon heißt, ebenfalls Flügel hat, sich aber farblich doch eher an Tauboga orientiert. Wahrscheinlich wäre es auf Deutsch dann Taubexo, das dem Typen Normal und Feuer angehört. Um einen besseren Vergleich zu haben, habe ich auch hier dieselben Pokemon miteinander kombiniert und hatte mit dem Pokemon Fusion Generator deutlich mehr Spaß, weil er einfach deutlich “realistischere” Pokemon ins Rennen schickt. Gleichzeitig kann man seine Pokemon hier auch noch entwickeln lassen, um zu sehen, wie es denn in der nächsten Stufe aussehen würde, was auch ein ziemlich cooles Feature ist.

Mein ganz heimlicher Favorit ist ja Seamar. Hier könnt ihr euch den Pokemon Fusion Generator anschauen: Pokemon Fusion Generator.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei