[Preview] Smile to Fly – Mit Fröhlichkeit eine Weltraumstation gründen

0
(0)

In einer weit entfernten Galaxie suchen wir nach einer Möglichkeit, um zu überleben. Wir haben nicht viele Ressourcen zur Verfügung. Unsere Kolonisten sind müde und erschöpft. Zeit also, ihnen im Weltraum ein Paradies der Freude aufzubauen und genügend Fröhlichkeit zu sammeln. Herzlich Willkommen bei Smile to Fly.Aktuell befindet sich der kleine Titel Smile to Fly bei Steam noch im Early Access, doch schon jetzt beweist der Titel sein Potential. Zu Beginn landet ihr auf einem Planeten und versucht, mit den euch zur Verfügung stehenden Ressourcen, eine Basis aufzubauen. Ihr habt genau zwei Kolonisten, die für euch drei Arten von Rohstoffen sammln dürfen: Geld, Energie und Fröhlichkeit. Letztes ist auch der Treibstoff, den ihr für eure Rakete benötigt, um die Weiten des Universums zu ergründen und möglichst noch mehr Kolonisten oder Rohstoffe zu finden.

Smile to Fly ist dabei keine hochkomplizierte Simulation, in der ihr irgendwelche schwierigen Berechnungen anstellen müsst, um wirklich voranzukommen: Ihr habt für alle drei Rohstoffe entsprechende Speicher, die ihr an die richtigen Stellen auf eurer Station steckt, damit die ersammelten Rohstoffe auch wirklich im Speicher landen. Damit ihr nebenbei Energie und Geld bekommt, ist es notwendig, dass eure Kolonisten nicht nur ihre Zeit im Kino oder in der Bar verbringen, sondern für ihren Spaß arbeiten, so können sie an Stationen entsprechend für euch laufen oder arbeiten, um die Rohstoffe zu erhalten.

Ich habe bisher sehr viel Spaß mit Smile to Fly, denn es ist ein ruhiges und entspannendes Spiel, bei dem man nebenbei die Station aufbaut, Rohstoffe sammelt und das Weltall erkundet. Das coolste am Spiel ist eigentlich die Maus, die sich in einen kleinen Roboter verwandelt, der über den Planeten fliegt und alles bearbeitet. Hin und wieder landen auch Drohnen bei euch, die, sobald sie den Boden berührern, wieder in den Himmel schießen. Diese können euch sowohl Rohstoffe bringen als sie euch auch wieder abziehen, was dann etwas mies ist. Ich habe am Anfang auf alles gedrückt, was nicht bei drei aufm Baum war und dabei viele Ressourcen einfach verloren. Seid da also vorsichtig.

Smile to Fly ist ein sehr niedliches kleines Spiel, das für wenige Euro doch die eine oder andere Spielstunde Spaß bedeutet. Wir werden euch in den nächsten Tagen noch ein ausführliches Let’s Play zeigen, um euch zu verdeutlichen, was genau wir meinen. Aktuell kann ich euch Smile to Fly sehr ans Herz legen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen