Codemasters – EA bietet mehr als Take-Two

0
(0)

Vor ein paar Wochen machte die Meldung die Runde, dass Take-Two das britische Unternehmen Codemasters mit seinen Studios übernehmen würde – der Deal schien sicher. Doch nun grätschte EA dazwischen und machte ein besseres Angebot.

Take-Two wollte Codemasters für knapp eine Milliarde Dollar übernehmen – jetzt kommt EA und bietet knapp 1,2 Milliarden Dollar. Ein attraktiveres Angebot. Und natürlich sieht das Codemasters Management EA als umso geeigneteren künftigen Partner: Vor allem die Erfahrung mit Live Service Games könnte Codemasters weiterbringen.

Ich weiß nicht, welches neue Dach über Codemasters besser wäre: Take-Two könnte Codemasters’ Erfahrung im Rennspielbereich auf jeden Fall brauchen, EA eventuell auch – vielleicht würde man dann ja versuchen, Need for Speed wieder zu alten Stärken zu verhelfen.

Der Deal soll Anfang nächsten Jahres abgeschlossen sein, aber Take-Two könnte natürlich ein Gegenangebot vorbereiten. Es könnte dahingehend also noch spannend werden.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen