MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies (PS Vita) im Test – Zombies á la Carte?

Wenn man die Mitarbeiter von Gamer’s Palace glücklich machen möchte, gibt man ihnen ein Hack & Slay und lässt sie einfach alles niedermetzeln, was ihnen vor die Linse kommt. Aus diesem Grund freuen wir uns eigentlich immer wie Bolle, wenn ein neues Hack & Slay in den Startlöchern steht. So begeisterte uns zum Beispiel Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed auf der PlayStation Vita bis zum Äußersten. Da freuten wir uns doch umso mehr auf den Quasi-Nachfolger MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies. Blöd nur, dass uns dieses Spiel überhaupt nicht catchen konnte. Warum wir mit MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies eher weniger zufrieden waren, verraten wir euch in unserem Test zum PlayStation Vita Spiel.

Bild

Wir drehen einen Film über Zombies

Die Geschichte von MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies ist dabei jedoch ziemlich außergewöhnlich. Blanc möchte unbedingt mit ihren Schulkameraden einen Film über eine Zombie-Apokalypse drehen. Das ist ziemlich witzig umgesetzt und auch die Cutscenes zwischendrin sorgen immer wieder für Lacher. Blöd nur, dass Blanc genau mit diesem Film echte Zombies auf den Schirm ruft, die nun die High School von Gamindustri befallen. Unsere Aufgabe: Zombies metzeln! Was spannend klingt, kennen wir jedoch von der Art her schon aus all den anderen Neptunia-Spielen, die im Vorfeld erschienen sind.

Während die Geschichte noch unterhaltsam ist, grenzt das Gameplay an einen puren Akt der Wiederholung. Zu Beginn jedes Levels könnt ihr euch eine der bekannten Figuren aus der Neptunia-Reihe aussuchen. Mit dieser kämpft ihr dann und diese levelt selbst natürlich auch mit und wird somit stärker. Und genau hier haben wir bereits das erste Problem: Möchtet ihr weitere Figuren trainieren, so ist es ratsam, mit diesen direkt immer wieder am Anfang zu beginnen, sodass ihr die ganzen Level x-mal spielen müsst, um die Charaktere wirklich sinnvoll im Storyverlauf einsetzen zu können. Das ist nervig und zeittreibend – und hätte definitiv nicht sein können. Ein gleichmäßiges Nutzen aller Figuren wie es in Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed der Fall ist, hätte auch hier wahre Wunder gewirkt. Aber so sieht man sich den immer gleichen Leveln auf ein Tausendfaches gegenüber, wenn man nicht nur mit einer Spielfigur durch die Geschichte gleiten möchte.

Auf diese Weise hat man auch einen verdammt schwankenden Schwierigkeitsgrad – und den hat man sogar immer, egal ob man nun mit einer aufgelevelten oder einer ganz frischen spielt. Das liegt unter anderem daran, dass die Entwickler wahnsinnig kreativ sein wollten, was die verschiedenen Level angeht. So müsst ihr ganz oft eine bestimmte Anzahl an Gegnern besiegen, bis sich der Boss des jeweiligen Levels zeigt – manchmal sogar in dreifacher Ausführung. Hier kann man sich also beruhigt auf das dauerhafte Anzeigen des Game-Over-Bildschirms freuen. Leider trägt das zum Spielspaß genauso viel bei wie eine Banane.

Bild
Dienstag und Freitag ist Singstunde

So schön und so spaßig ein Hack & Slay im Neptunia-Universum auch sein kann, so wiederholend ist alles, wie wir schon im Vorfeld schrieben. Wer die Neptunia-Reihe kennt, wird wissen, dass Compile Heart sehr gerne auf die immer gleichen Charaktermodelle zugreift und nur wenige Neuerungen in die Modelle bringt. Und so haben wir auch in MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies all die gleichen Gegnermodelle, die man bereits aus den Vorgängern kennt, nur dass alle ein wenig grüner und verfaulter sind, da es sich hierbei um Zombies handelt. Das ändert jedoch nichts daran, dass es ein simples Copy & Paste ist, das in MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies eher langweilig und uninspiriert daherkommt. Hier hätten wir wirklich auf mehr gehofft – vor allem, wenn es sich um angebliche Zombies handeln soll. Dennoch funktionieren alle Gegner genauso wie man sie aus den anderen Spielen oder aus Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed kennt.

Auf diese Weise wiederholen sich also nicht nur die einzelnen Level, die man immer und immer wieder spielen muss, wenn man mehrere Figuren leveln möchte, sondern auch die Gegnertypen am laufenden Band. Leider fehlt so wirklich die Abwechslung und genau das ist der Knackpunkt am Ganzen. Wenn man ein Spiel auf den Markt wirft, muss man verschiedene Ideen hineinpacken. Ja, eigentlich sollte man nicht vergleichen, aber wenn man einen Blick auf Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed wirft, das mit einem Turm und einem Turnier daherkam, so wirkt MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies in ganzer Linie wirklich langweilig. Da kann auch die gute und gelungene Story nicht wirklich was reißen. Verdammt schade. MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies fehlt es einfach an Inspiration. Vermutlich wollte man einfach mal ein Spiel auf den Markt werfen, dass Blanc ein wenig in den Vordergrund rückt.

Bild
Immerhin: Die Musik passt

Selbstverständlich ist nicht alles an MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies schlecht, aber das wenige Gute kann den Bock nun mal eben auch nicht mehr retten. Neben der guten Geschichte, die wirklich witzig und erfrischend ist, kann MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies noch auf einen gelungenen Soundtrack zurückblicken. Auch dieser ist zwar schon aus den vorherigen Spielen bekannt und somit nichts Neues, aber dennoch passt er in jeder Situation hervorragend zum Spielgeschehen selbst und bringt so eine schöne Atmosphäre in die langweilige Eintönigkeit der normalen Level rein. Sehr schön.

Und selbstverständlich ist auch die Grafik wieder so schön, wie man es auf der PlayStation Vita eben kann. Das Hauptaugenmerk lag selbstverständlich ganz deutlich auf den einzelnen Figuren, da die Umgebungen eher nur schlichte Umgebungen mit dem immer gleichen Aufbau darstellen. Die Figuren und auch die einzelnen Gegnertypen sind gewohnt detailreich – auch wenn man die Gegner auch aus anderen Spielen kennt und hier nur fix ein anderes Design drüber geworfen wurde. Dennoch merkt man hier doch die Liebe zum Detail. Schade, dass diese Liebe in keinem anderen Element in MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies steckt, denn dann wäre doch noch einiges zu retten gewesen. Compile Heart hat mit MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies verdammt viel Potential verschenkt, aber das haben wir vermutlich schon mehrfach an anderer Stelle erwähnt.

Bild

Fazit: Lieber nicht

Wer auf der Suche nach einem Hack & Slay im witzigen und spaßigen Neptunia-Universum ist, der ist mit MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies leider an der falschen Adresse. Es ist eine Sammlung an puren Wiederholungen und kann lediglich mit einer frischen Geschichte, einem guten Soundtrack und dem gewohnt guten Charakterdesign glänzen, ansonsten kennt ihr die Gegner, ihr kennt den Ablauf und ihr werdet ihn wiederholen bis zum bitteren Ende. Das Leveln der einzelnen Figuren ist ein Krampf, da ihr mit diesen die Level immer und immer wieder wiederholen müsst, wenn ihr wirklich alle Charaktere leveln möchtet und nicht nur eine überpowerte Kämpferin wollt, die alle Gegner mit einem Wimpernschlag ins Jenseits befördert. Wir empfehlen an dieser Stelle einfach ganz klar Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed, denn das ist klar die bessere Wahl im Genrebereich.

Pro Contra
+ Sehr witzige und moderne Story – Zu krasser Wiederholungsfaktor
+ Bekanntes Charakterdesign – Sehr, sehr schwankender Schwierigkeitsgrad
+ Passender Soundtrack – Level nicht ausgewogen
– Copy & Paste bei den Figuren
– Anspruchslose Umgebungen

Technik: 57

  • Grafik: 84
  • Sound: 86
  • Umfang: 45
  • Gameplay: 38
  • KI: 32

Spielspaß: 40

  • Story: Die Geschichte von MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies ist wirklich das Beste am ganzen Spiel, denn sie ist witzig und spannend und erfrischen zugleich. Wir meinen: Wer dreht einen Zombiefilm und bringt damit auch noch richtige Zombies in die Welt?
  • Frustfaktor: Dank schwankendem Schwierigkeitsgrad sehr schwankend.
  • Wiederspielwert: Sehr gering, da sehr wiederholend.
  • Design/Stil: Der bekannte Stil der Neptunia-Spiele, was soll man mehr sagen?
  • Musik: Hervorragender Soundtrack, der wunderbar zu jeder Situation passt!

Information: Vielen Dank an idea Factory für das Pressemuster von MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!