[Preview] Beekeper – Die Kunst, den besten Honig zu machen

Aktuell versuchen wir die Welt irgendwie vor dem Untergang zu retten und die Bienen tragen dazu einen großen Teil bei. Doch den Bienen geht es nicht gut und es werden immer weniger Völker. Ich selbst habe Angst vor Bienen, habe mit jedoch mit Freude das Spiel Beekeeper auf Steam gesehen und möchte euch verraten, wieso es schon jetzt ein gutes Spiel ist.

Seit einigen Tagen ist Beekeeper im Early Access auf Steam verfügbar und kostet rund 7 €, also die perfekte Einladung für mich, bei diesem Preis zuzuschlagen. Ich selbst habe wahnsinnige Angst vor Bienen, möchte jedoch nicht, dass diese wichtigen Tiere von unserem Planeten verschwinden. In Beekeeper habt ihr nun mehrere Bienenstöcke und schaut, dass es den Völkern gutgeht, doch ich beginne einmal ganz am Anfang.

Bevor es in Beekeeper losgeht, erfahrt ihr natürlich erst einmal die ganzen Hintergründe, denn ihr erbt natürlich die Bienenfarm. Damit ihr auch wirklich Honig produzieren könnt, dürft ihr sogar euer eigenes Logo kreieren und dann festlegen, wie euer Protagonist aussieht. Ein wenig schade finde ich an der Stelle, dass ich nur einen männlichen Imker spielen darf, aber keinen weiblichen. Das ist schade, spielt jedoch im Endeffekt keine Rolle, welches Geschlecht mein Imker nun wirklich hat.

Anschließend geht es los und ihr wählt euer erstes Bienenvolk aus und die entsprechenden Blumen, die die fleißigen Bienen bestäuben sollen. Bisher ist noch nicht ganz klar, ob die Art der Blumen einen Einfluss auf die Art des Honigs haben. Gibt man seinen Honig ab, bewerten die Kunden ihn, doch einen Unterschied konnte ich da noch nicht ausmachen. Beekeeper ist ein sehr entspannendes Spiel, das ohne Zeitdruck daherkommt. Man hat zwar Geld, mit dem man sich Bienenstöcke und Bienen kaufen kann, doch im Endeffekt brauche ich es auch nicht. Ich kann im Grunde auch erst einmal jede Menge Honig sammeln, bevor ich versuche, marktfähig zu sein. Das ist ganz meine Entscheidung. Ich kann auch einfach nur der wunderschönen Musik lauschen, die aktuell immer mal wieder zu Ende ist und für die man dann erst einmal das Gebiet wechseln muss, wenn sie wieder spielen soll.

Beekeeper ist ein ruhiges Spiel, ohne Gewalt, das einem einfach nur die Entspannung bei der Pflege der Bienen aufzeigt. Aktuell befindet sich das Spiel noch im Early Access, doch bisher passt alles so. Für knapp 7,40 € kann man hier im Grunde nichts falsch machen. Etwas schade sind aktuell noch die Bugs, sodass beispielsweise das Blumenfeld ausgewählt wird, obwohl ich direkt vor dem Bienenstock stehe. Oder vorhin musste ich es zum Absturz zwingen, weil mein Imker einfach nur noch nach links gelaufen ist und ich keinen Einfluss mehr auf ihn hatte. Das ist ein bisschen schade, aber genau dafür ist es ja noch im Early Access Modus.

Nachfolgend habe ich euch ein kleines Video (ohne Stimme) aufgenommen, um euch von der Schönheit und Entspannung von Beekeeper zu berichten. Selbstverständlich halte ich euch im Zuge des Early Access auf dem Laufenden.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pryja
Gast
Pryja

Uuiii! Das klingt toll! Und auch die Musik gefällt mir sehr, sehr gut.