SoundSelf – Eine meditative Spielerfahrung, die den Gemütszustand beeinflusst

0
(0)

Das ist wirklich interessant: Immer mehr Menschen entdecken die Meditation für sich, und nun erscheint bald mit SoundSelf ein Titel, der die Meditation in ein unterhaltsames Produkt bringt. SoundSelf soll dabei den Gemütszustand nachweislich verbessern und wurde in einer Studio sogar untersucht und mit der Wirkung psychedelischer Substanzen verglichen.

Das Prinzip von SoundSelf ist einfach und spannend: Aus der eigenen Stimme, sei es über Summen oder Singen, werden digitale Welten erschaffen. So soll man sein Inneres besser kennenlernen und auch seine eigenen (Traum-)Welten entdecken. Das “sound” im Titel steht übrigens nicht nur für den Ton, sondern ein “sound self” ist auch ein gesundes Selbst.

In einer wissenschaftlichen Studie wurde die Wirkung von SoundSelf untersucht – hier wurde nachgewiesen, dass die Erfahrung positiv auf den Gemütszustand wirkt und vor allem Angstzustände lindert.

Die Beschreibung des Titels und Zwecks lautet:

SoundSelf bietet eine einzigartige meditative Erfahrung, die es erlaubt singend und summend Musik und visuelle Eindrücke zu erschaffen und zu verändern. Die eigene Stimme wird in entspannende Formen und Bilder transformiert, welche dabei helfen, sich mit dem eigenen “Tiefen Selbst” zu verbinden.

Die Macher über SoundSelf

Im EEG kommt heraus, dass SoundSelf ähnliche Wirkungen haben kann wie psychedelische Substanzen, genauer gesagt das Psilocybin, welches zum Beispiel bei Halluzinationen und Depressionen erfolgreich eingesetzt werden kann, haben kann. Dazu heißt es: ” Nach 10 minütiger Anwendung berichten Nutzer von einem Gefühl des Einheitsbewusstseins, ähnlich dem in Untersuchungen mit Psilocybin. […] Es kommt zu einer signifikanten Verringerung negativer Gemütszustände wie Angespanntheit und Verwirrung und einem ebenso signifikanten Anstieg positiver Gemütszustände wie Entspannung und Freude. “

SoundSelf erscheint am 22. April über Steam für PC, Mac und natürlich für VR – zum Spielen wird grundsätzlich ein Mikrofon benötigt.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen