Defiant Development – Entwickler von Hand of Fate schließen ihr Studio

Etwas überraschend kam heute die Nachricht von Defiant Development, den Entwicklern von Hand of Fate, dass man die Entwicklung aller künftigen Spiele einstellen wird und das Studio schließen wird. Laut des Statements war man nicht schnell genug darin, sich auf den sich schnell verändernden Gamingmarkt einzustellen.

Defiant Development hat Hand of Fate und den Nachfolger Hand of Fate 2 herausgebracht, die sich beide guter Bewertungen von Fans erfreuen. Vermutlich ist der Erfolg des zweiten Teils trotz der Veröffentlichung auf Konsolen inklusive der Nintendo Switch aber ausgeblieben. Nun stellt man die Entwicklung ein.

In dem auf Facebook veröffentlichten Statement gibt man an, dass man 2010 entstanden ist, weil Australien in diesem Jahr verstärkt Studios schaffen wollte, die zeigen, dass man auf dem Videospielemarkt mithalten kann. Defiant Development saß seitdem in Brisbane.

Man habe gewusst, dass man riskante Spiele entwickle – solche, die ausschließlich die Visionen der Entwickler verwirklichten, aber eben nicht unbedingt von anderen gemacht werden und somit auch nicht dem Mainstream angehörten.

Zusammen mit dem Kommentar, dass man sich nicht schnell genug angepasst hat, ist wohl verknüpft, dass der finanzielle Erfolg ausgeblieben ist. Als Abschiedsgeschenk an die Fans präsentierte man noch einen Einblick in das Spiel, das sich aktuell in Entwicklung befand. Mit dem Spiel mit dem Arbeitstitel The World in my Attic wäre eine fantastische Welt eines Brettspieles zum Leben erwacht. Auch das war eine kreative Idee, und während die Fans empfehlen, damit eine Crowdfunding Kampagne zu starten, dürfte dieser Titel wohl nie das Licht der Welt erblicken.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei