Pumpkin Jack – Gruseliger Platformer mit Jak & Daxter Inspiration angekündigt

0
(0)

Der deutsche Indie-Publisher Headup Games hat heute mehr Informationen zu Pumpkin Jack verraten, einem 3D Platformer, der derzeit beim Entwickler Nicolas Meyssonnier entsteht. Tatsächlich arbeitet er allein an dem Titel. Seine Inspiration für Pumpkin Jack kommen vor allem aus der PS2 Ära – nämlich von bekannten Reihen wie Jak & Daxter und Ratchet & Clank.

Nicolas Meyssonnier verspricht mit Pumpkin Jack einen farbenfrohen und dennoch gruseligen Platformer, bei dem man dem Bösen hilft, über das Gute zu siegen. Im “Boredom Kingdom” sollte nämlich mal etwas Stimmung einkehren, nachdem der Teufel selbst einen Fluch aufs Land losließ. Die Menschen wehren sich natürlich mit einem mächtigen Zauberer und seiner Armee – doch in der Rolle als Jack, dem Pumpkin Lord, liegt es nun euch, dem guten Widerstand ein Ende zu bereiten.

Pumpkin Jack entsteht auf Basis der Unreal Engine und hat sich in den letzten Jahren schon deutlich weiterentwickelt. Nicolas Meyssonnier arbeitet bereits seit 2016 an dem Spiel, das er bereits während seiner Zeit an der Uni begann. Er beschreibt es nun als eine Mischung aus Jak & Daxter und MediEvil. Vor allem die PS2-Platformer haben es ihm damals wie heute angetan und auf dieser Basis möchte er Pumpkin Jack entwickeln.

Pumpkin Jack verspricht sowohl Kämpfe gegen die Widersacher als auch einige Rätsel, zudem gibt es im Spiel Begleiter, die Jack weiterhelfen – wie eine Eule und eine Krähe. Pumpkin Jack soll im vierten Quartal für PC, PS4, Nintendo Switch und Xbox One erscheinen. Aktuell gibt es übrigens bereits eine kostenlose Demo bei Steam.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Manuel Eichhorn
Folge mir

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei