The Cub und Highwater erweitern Golf Club: Wasteland Universum

()

Die Welt in Golf Club: Wasteland, das im letzten Jahr erschien, faszinierte mich: Wir waren Teil eines reichen Golf Clubs, der auf der durch Naturkatastrophen und nicht mehr bewohnbaren Erde Golf spielte. Die Menschheit selbst hatte sich auf den Mars zurückgezogen, doch auch hier war nicht alles Gold, was glänzte. Das Überleben auf beiden Planeten glich einem Kampf.

Demagog Studios, das entwickelnde Studio hinter diesem faszinierenden Golfspiel, arbeitet jedoch mittlerweile an zwei verschiedenen Titeln, um das Universum greifbarer zu machen und nicht aus den Augen zu lassen. Ein sehr guter Schritt, wie ich finde, da viele Indiestudios meistens ihre geliebten Welten und Charaktere mit dem nächsten Titel hinter sich lassen, doch nicht dieses Studio – und das finde ich großartig.

Highwater – Die Flucht von der Erde

Highwater wurde im Zuge des Summer Game Fests angekündigt und zeitlich gesehen vor den Ereignissen aus Golf Club: Wasteland. Das bedeutet, dass zum Zeitpunkt des Spiels noch Menschen auf der Erde leben, die Wasserspiegel jedoch schon so hoch sind, dass man sich nur noch mit Booten bewegen kann und das Leben schon in großen Teilen zum Erliegen kam. Die einzige Hoffnung besteht darin, die Erde zu verlassen und auf den Mars zu reisen – doch Nikos, unser Protagonist, zählt nicht zu den Superreichen, sodass er keine Möglichkeit hat, sich in Sicherheit zu bringen. Oder doch?

In diesem strategischen Abenteuer begleitest du Nikos, der auf seiner Reise neue Mitreisende findet, die mit ihm die Erde verlassen wollen. Es wird ein Spiel, das sich vor allem auf die Story selbst, die Erkundung und den Radiosender Highwater Pirate Radio konzentriert. Highwater wird jedoch auch strategische Kämpfe mit sich bringen, in denen es eher darum geht, die Umgebung einzusetzen, um zu gewinnen. Es ist ein spannendes Spiel, das mir nur bedingt Angst macht: Nikos reist auf einem Boot über die überflutete Erde und ich frage mich, ob das Wasser zur Gefahr werden kann.

Erscheinen soll Highwater noch 2022 für den PC, ob es auch einen zeitgleichen oder nahegelegenen Release für Konsolen geben wird, ist derzeit nicht bekannt, aber durchaus in Planung. Nachfolgend kannst du einen Blick auf den Ankündigungstrailer werfen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Cub – Überleben auf der Erde

The Cub ist bereits seit März angekündigt, trägt jedoch auch maßgeblich zur Geschichte bei. In diesem Abenteuerspiel, in dem es eher ums Überleben geht, schlüpfen Spielende in die Rolle eines kleinen Kindes, das bereits in Golf Club: Wasteland eine große Rolle spielte. The Cub spielt Jahre nachdem die Superreichen die Erde verlassen haben, um in Tesla City auf dem Mars eine neue Heimat zu finden. Die Erde selbst ist nicht mehr bewohnt, bzw. bewohnbar – und doch haben Wissenschaftler ein menschenähnliches Kind auf diesem toten Planeten gefunden. Nun wollen die Wissenschaftler dieses Wesen haben, ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Das kleine Wesen flieht über die Erde, in der Hoffnung, irgendwo Schutz und Sicherheit zu finden. Dabei trägt es einen Weltraumhelm, in dem Radio Nostalgia vom Mars läuft, in dem Menschen ihre Erinnerungen und Geschichten von der Erde teilen. Dieser Radiosender spielte bereits in Gold Club: Wasteland eine tragende Rolle und ist mittlerweile auch in den gängigen Musikdiensten zu finden.

The Cub wird ein herausfordernder Plattformer, der für den PC und Konsolen erscheinen wird. Einen genauen Zeitraum, wann der kleine Titel erscheinen soll, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt, dafür gibt es jedoch bereits einen Trailer.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Eichhorn
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen