Auf diese Spiele in 2022 freuen wir uns – Beatrice

()

Wieder geht ein Jahr zu Ende. Ein Jahr voller Hoffnungen und Ängste, voller Erwartungen und Enttäuschungen, voller neuer Welten und bekannten Figuren. Wenn etwas zu Ende geht, dann ist das jedoch nicht immer tragisch, manchmal ist es auch der Anfang etwas Neuem und Wundervollem. So wie hoffentlich das Jahr 2020-2 endlich abgeschlossen ist und wir uns einem wirklich neuen Jahr zuwenden können. Doch nicht nur die Welt war dieses Jahr ein bisschen verrückter und gefährlicher, sondern auch die Videospielindustrie: Von Activision Blizzard will ich gar nicht erst anfangen, aber vielleicht von verschiedenen Übernahmen. Hier haben wir in den nächsten Jahren sicher Großes zu erwarten.

Doch an sich geht es gar nicht um die kommenden Jahre, sondern um das, was mich persönlich – und jetzt bin ich mutig – in 2022 begeistern könnte, worauf ich mich in erster Linie jedoch schon sehr freue. Um ehrlich zu sein, bin ich ein bisschen froh, dass ich einige Titel durch 2020-2 von meiner ewigen „darauf freue ich mich“-Liste streichen konnte, doch einige wie Mineko’s Night Market sind da immer noch drauf. Auf die folgenden Spiele freue ich mich 2022 und darüber hinaus jedoch noch immer sehr.

Mineko’s Night Market

Schon im Juni 2018 schrieb ich ein „I Just Wanna Play“ über Mineko’s Night Market und dieses Special hier ist das Dritte seiner Art, in der ich mich im folgenden Jahr auf den kleinen Titel mit den Katzen und dem süßen Artstyle freue. Auf Steam wurde wieder einmal nur wortlos das Releasedate auf 2022 geändert, während immer mal wieder auf twitter davon die Rede ist, dass es bald Neuigkeiten geben wird. Nun ja, ich bin gespannt, immerhin steht auch Humble als Publisher hinter dem kleinen Indie.

Und wenn es 2022 eben auch nichts wird mit Mineko’s Night Market, na dann sehen wir uns in einem Jahr eben wieder hier und ich schreib es in meine Wunschliste für 2023 hinein. Irgendwann möchte ich das kleine Spiel mit den Katzen aber spielen. Bis dahin hilfst du bestimmt dem entwickelnden Team, wenn du Mineko’s Night Market auf deine Steam Wunschliste setzt.

Hogwarts Legacy

Jahr Nummer 2, in dem ich schreibe, dass ich mir Hogwarts Legacy wünsche. Der Titel sollte ursprünglich 2021 erscheinen, wurde dann jedoch auf 2022 verschoben, weil die Entwicklung aufgrund der aktuellen globalen Lage noch ein bisschen mehr Zeit braucht. Dennoch ist es merkwürdig, dass wir seit der Ankündigung wenig bis gar nichts zum Spiel gehört haben und immer noch nicht sonderlich viel mehr als damals wissen. Auch die offiziellen Kanäle des Spiels schweigen, die Webseite sieht seit über einem Jahr gleich aus.

Und ganz eigentlich möchte ich einfach nur ein Spiel haben, in dem ich nach Hogwarts gehen kann, meine sieben Schuljahre hinter mich bringe und dann vielleicht irgendwo einen Job bekomme. Entweder im Zaubereiministerium oder vielleicht doch als Sucherin in einer Quidditch-Mannschaft. Mehr möchte ich doch gar nicht. Ach ja, und Hogwarts Legacy. Und somit beende ich einfach diesen Abschnitt mit Accio Hogwarts Legacy!

Lil Gator Game

Um mal ein bisschen die Reihenfolge zu ändern im Vergleich zum Vorjahr, werfe ich das kleine, süße Lil Gator Game in den Raum, das derzeit noch in der Entwicklung ist und mich in die Rolle eines jungen, verspielten Alligators versetzt. In diesem Spiel ist die Welt mein Spielplatz und ich bin die größte Heldin des Sumpfes. Vom Stil her erinnert mich Lil Gator Game irgendwie immer an A Short Hike und das gefällt mir ganz gut.

Erscheinen soll das süße, kleine Spiel mit dem niedlichen Alligator auf jeden Fall 2022 – und wenn nicht, dann habe ich noch ein Spiel, dass ich für 2023 mitnehmen kann. Wenn du Interesse am Spiel hast, dann kannst du es bei Steam sehr gerne auf deine Wunschliste packen und somit sowohl Steam als auch dem entwickelnden Team zeigen, dass du es gerne spielen möchtest und die Welt zu deinem Spielplatz werden soll.

Goodbye Volcano High

Zugegeben: Den Titel hätte ich auch schon letztes Jahr auf meine Liste setzen können, aber da wusste ich von Goodbye Volcano High noch nicht so viel wie jetzt. Okay, ehrlich gesagt, weiß ich jetzt auch noch nicht sonderlich viel über das Spiel, aber ich liebe die Idee: Hier hat das Ende der High School eine ganz andere Bedeutung, denn du gehst mit Dinosauriern auf die Schule und machst deinen Abschluss. Wie es endet, weiß ich nicht, allerdings weiß ich, dass das Logo von Goodbye Volcano High von einem Meteoriten geziert wird. Ziemlich eindeutig. Ich hoffe auf ein bisschen Endzeitstimmung mit jugendlichem Drama und atemberaubender musikalischer Untermalung. Goodbye Volcano High soll unter anderem auf die PlayStation 5 kommen, und da bin ich mehr als gespannt darauf. Ich hoffe auf mehr Informationen in 2022, vor allem zu einem besagten Release, denn dieser wurde dieses Jahr bereits verschoben.

Venba

Jetzt aber: Venba taucht hier auch schon zum zweiten Mal auf, was jedoch nicht unbedingt daran liegt, dass das entwickelnde Studio keine Releasedates einhalten kann, sondern weil ich die Hoffnung habe, dass es immer in dem darauf folgendem Jahr erscheint. Noch immer hat Venba ein „TBD“ als Veröffentlichungsdatum und auch wenn ich in den sozialen Medien schaue, gibt es noch keine Informationen. Dafür machen die Entwickler/-innen immer fleißig beim Screenshot Saturday mit und sorgen somit dafür, dass Venba nicht aus den Köpfen verschwindet. Ich werfe es mal für 2022 in den Topf.

In Venba dreht sich alles um die indische Küche im fremden Kanada, in dem eine indische Familie versucht, ihr Familienleben zu kitten und ihre Wurzeln dabei nicht zu verlieren. Das ist nicht immer leicht. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei definitiv auf den verschiedenen – und köstlich aussehenden – Gerichten, die man zubereitet, um in den verschiedenen emotionalen Situationen das richtige Essen zur Hand zu haben. Ein Traum für alle Leckermäuler. Bei Steam kannst du es auch schon jetzt auf deine Wunschliste setzen.

Land of Screens

Es ist ein bisschen amüsant: Vor einem Jahr schrieb ich, dass ich ein neues Lieblingsstudio namens Serenity Forge habe, weil sie Half Past Fate auf den Markt gebracht haben. Zwei weitere Spiele später bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich das Studio noch mag. Dennoch habe ich dieses Jahr auch die Demo zu Land of Screens gespielt und war hin und weg. Im Spiel erleben wir die Situation, dass wir eine der wenigen Personen sind, die mal ohne Smartphone unterwegs ist. Ja, so was gibt es und war für mich ein seltsames Gefühl. Ich würde mich nun nicht unbedingt als jemand bezeichnen, die ihr Handy immer griffbereit hat, um irgendwas nachzuschauen, aber irgendwie bin ich doch ziemlich aufgeschmissen, wenn ich meinen mobilen Minicomputer, mit dem ich zufällig auch telefonieren kann, nicht dabei habe. Die Demo auf Steam hat mich aber auf jeden Fall neugierig auf mehr gemacht und ich hoffe, dass Land of Screens nicht so eine Enttäuschung wird, wie es die beiden anderen Spiele des Studios 2021 waren.

Forspoken

Neben Hogwarts Legacy hat es für 2022 noch ein Mainstreamtitel in meine Liste geschafft. Forspoken sah letztlich doch interessanter aus als ursprünglich gedacht, auch wenn es das Geschichtenrad definitiv nicht neu erfinden wird: Frau kommt in fremde Welt, die von einer Krankheit heimgesucht wird, nur Frau kann helfen. Na ja. Was mich jedoch umso mehr faszinierte, war die Frau an sich. Eine wunderbare Heldin hat Square Enix hier mit Frey geschaffen, an die ich manchmal sogar auch einfach so denken muss. Ich bin sehr gespannt, wie sich ihre Geschichte weiterentwickelt, wohin es sie verschlägt und ob wir gemeinsam die Welt retten. Und ich habe noch immer die leise Angst, dass es sich doch zu einem Soulsverschnitt entpuppt, dann will ich es direkt nicht mehr haben. Aber ich lass mich mal überraschen, ob Forspoken etwas für mich ist oder nicht. Im Mai 2022 weiß ich dann mehr.

SteamDeck

Ja, ich weiß, das ist kein Spiel, dennoch freue ich mich sehr auf das SteamDeck von Valve. Immer mal spiele ich zwar am PC, aber irgendwie langweilt mich das manchmal sehr. Aus diesem Grund bin ich im Herzen Konsolenspielerin – und freue mich umso mehr, wenn ich meine Steambibliothek nächstes Jahr auch mobil im SteamDeck haben kann.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen