Cyberpunk 2077 – Viel Enttäuschung, Boni für das Team

4
(2)

Es ist eine sehr unübersichtliche Lage, die sich rund um Cyberpunk 2077 entwickelt hat: Die einen sind begeistert vom Spiel, doch bei vielen anderen herrscht in erster Linie Enttäuschung. Der Grund dafür: Die PS4 und Xbox One Versionen, die sich in einem desolaten Zustand zu befinden scheinen.

Zusammengefasst ist es ein reines Auf und Ab bei den Neuigkeiten von Cyberpunk 2077 der letzten Tage. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Die PS4 und Xbox One Versionen von Cyberpunk 2077 haben wenig mit dem zu tun, was das Spiel eigentlich sein soll: Verwaschene Texturen, instabile Framerates, viele Bugs und Abstürze plagen Spieler:innen auf den “alten” Konsolen. Dafür wurde das Spiel ja aber eigentlich entwickelt.
  • PC Spieler:innen sind davon mit einer halbwegs performanten Hardware nicht betroffen, auch auf PS5 und Xbox Series X läuft es besser. Auch die Stadia Version von Cyberpunk 2077 (aktuell bei uns im Test) erhält positive Resonanz.
  • Die ersten Reviews, die für die PS4 Version bei metacritic eintrudeln, sehen auch nicht rosig aus. CD Projekt Red hat gut daran getan, im Vorfeld nur PC Review Keys für Cyberpunk 2077 zur Verfügung zu stellen.
  • Das Team hinter Cyberpunk 2077 wird immerhin seine Boni für dieses Jahr erhalten – eigentlich war daran die Bedingung geknüpft, dass das Spiel einen metascore von 90 erhält. Ein paar Magazine haben das Spiel mittlerweile übrigens abgewertet.
  • Allein durch die über 8 Millionen Vorbestellungen für Cyberpunk 2077, von denen der Großteil digital war, hat CD Projekt Red die Entwicklungs- und Marketingkosten wieder eingespielt. Der Titel ist also ab Tag 1 profitabel für das Studio.
  • Dem Aktienkurs des Unternehmens schmeckt die ganze Situation aber gar nicht. Die Aktie bewegt sich momentan bei ca. 75€, im Sommer war sie teilweise bei über 100€ – die letzten Tage haben eher für eine negative Tendenz gesorgt.

Ich habe bisher noch nicht all zu viele Eindrücke sammeln können, doch bisher machte Cyberpunk 2077 auf Stadia eine ganz gute Figur. Die nächsten Tage werde ich weiter spielen, wann die Review aber fertig sein wird, weiß ich nicht. Für die meisten Plattformen ist übrigens gerade das Update 1.04 für das Spiel erschienen, welches einige weitere Fixes bringt, aber offenbar nicht dafür sorgt, dass Cyberpunk 2077 auf der PS4 wesentlich besser läuft.

Folgendes Video zur PS4 Version finde ich ganz gut und wirklich ehrlich. Es zeigt ziemlich deutlich, wo die Schwächen der Version liegen. Wie immer gibt es hier sicher auch wieder einige Unterschiede zwischen verschiedenen Hardware Revisionen der PS4 – und davon gibt es seit dem Launch in 2013 ja durchaus einige.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 4 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 2

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen